Smarties - LinkFang.de





Smarties


Smarties ist ein Markenname, unter dem Nestlé bunte, mit Zucker umhüllte Schokolinsen herstellt. Die einzelne Linse wird als Smartie bezeichnet. Die linsenförmigen Dragées von etwa einem Zentimeter Durchmesser bestehen aus Schokolade und haben einen etwas härteren, bunten Überzug.

Geschichte

1937 im Vereinigten Königreich erstmals produziert, kamen Smarties etwa 25 Jahre später auch in Westdeutschland[1], Frankreich, Italien, den Niederlanden und Belgien auf den Markt.[2] Der britische Hersteller Rowntree’s wurde 1988 von Nestlé aufgekauft, die deutsche Rowntree MacIntosh GmbH mit ihrem Werk in Hamburg-Wandsbek ein Jahr später. Kurz danach wurde das Produkt als „Nestlé Smarties“ vertrieben. 1989 wurde die hellbraune Farbe des Überzuges durch Blau ersetzt. Seit Ende 2006 werden keine künstlichen Lebensmittelfarbstoffe mehr für die Hülle verwendet.

Produkt

Vor 1998 wurden Smarties in Normalgröße in „Riesenrollen“, normalen Rollen und Minipackungen verkauft. Seit 1998 werden in den Minipackungen kleinere Dragees verkauft, die nur ein Drittel der Normalgröße haben. Außerdem gibt es Fruity Smarties (ähnlich wie die Fruchtdragees Skittles), welche anfangs in Riesenrollen verkauft wurden und mit einem Fruchtgelee gefüllt waren. Es gibt diese Variante auch mit Gummibären in Faltschachteln verpackt.

Für den englischen Markt werden außerdem orangefarbene Smarties mit Orangengeschmack hergestellt.

In den USA werden unter Smarties Fruchtbonbons des Unternehmens Smarties Candy Company verstanden, die eine konkave Form besitzen und keine Schokolade enthalten. Außerhalb der USA wird dieses Produkt von Smarties Candy Company als Rockets vermarktet.

In Deutschland werden die Smarties unter dem von Kinderstimmen gesungenen Slogan „Viele, viele bunte Smarties“ z. B. im Fernsehen beworben.

Ein Konkurrenz-Produkt zu den Smarties sind die M&M’s, die vom Nestlé-Wettbewerber Mars Inc. vermarktet werden.

Nestlé Smarties Book Prize

Der vom Hersteller gestiftete Nestlé Smarties Book Prize war ein Literaturpreis für Kinderbücher, der von 1985 bis 2007 jährlich verliehen wurde.

Weblinks

 Commons: Smarties  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Markenregister
  2. Geschichte , Nestlé.

Kategorien: Süßware | Nestlé (Marke) | Markenname (Lebensmittel)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Smarties (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.