Skylark (Rakete) - LinkFang.de





Skylark (Rakete)


Skylark (deutsch Feldlerche) ist die Bezeichnung einer historischen britischen Höhenforschungsrakete.

Geschichte

Die Skylark wurde ab 1955 im Rahmen eines britischen Raumfahrtprogramms entwickelt. In dieser Anfangszeit war der Entwicklungsstand vergleichbar mit amerikanischen und sowjetischen Raketen. Die Skylark war unter jungen Wissenschaftlern sehr beliebt, da sie ermöglichte, innerhalb von drei Jahren ein Experiment zu entwickeln, durchzuführen und mit der Auswertung der Daten zu promovieren. Seither wurden zahlreiche Experimente mit der Skylark durchgeführt.

Die staatliche Förderung des Programms wurde allerdings Ende der 1970er Jahre gestrichen, da man der Meinung war, dass wissenschaftliche Einrichtungen ihre Instrumente künftig lieber durch das Space Shuttle ins All bringen lassen würden. Es wurde dabei allerdings davon ausgegangen, dass die neue US-Raumfähre regelmäßige und sehr häufig Flüge durchführen würde, so dass auch für Langzeitexperimente genügend Platz wäre. Das Skylark-Programm wurde zunächst an British Aerospace abgegeben, dann an Matra Marconi Space, bis es bei der kleinen privat finanzierten Firma Sounding Rocket Services unterkam. Die Skylark-Flüge wurden im Jahr 2005, 50 Jahre nach Beginn des Programms, eingestellt. Die Betreiberfirma wird ab dann die amerikanischen Oriole-Raketen verwenden. Diese sind etwas größer, moderner und haben eine größere Nutzlast, sind aber auch teurer.

Technik

Die Skylark war 7,6 m lang, hatte einen Durchmesser von 0,44 m und besaß eine Flossenspannweite von 0,96 m. Sie wurde von 840 Kilogramm festem Treibstoff angetrieben. Zum Start der Skylark in der ursprünglichen Version war ein 50 Meter hoher Turm zur Führung in der Startphase nötig, während spätere Versionen dieser Rakete auch von einer einfachen Lafette aus gestartet werden konnten.

Die erste Skylark war in der Lage, 45 kg in eine Höhe von 150 km zu bringen. Die letzte Variante, Skylark 12, wurde 1976 gebaut, war eine dreistufige Rakete und konnte eine Nutzlast von 200 kg in 576 km Höhe bringen. Der höchste mit einer Skylark durchgeführte Flug erreichte am 3. September 1988 sogar eine Höhe von 857 km. Die Versionen Skylark 14 bis 17 waren geplant, wurden aber nie produziert.

Flüge

Die Skylark wurde am 13. Februar 1957 erstmals von Woomera in Australien aus gestartet. Bis August 1987 folgten 263 weitere Starts. Weitere Startplätze waren:

Der 442. und letzte Flug wurde am 2. Mai 2005 von Esrange (Schweden) aus gestartet. Er bestand aus einer Skylark 7 und brachte zwei biologische und drei physikalische Experimente mit 250 kg Nutzlast auf eine suborbitale Bahn in bis zu 250 km Höhe.

Weblinks

 Commons: Skylark  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Britische Raumfahrt | Raketentyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Skylark (Rakete) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.