Skaos - LinkFang.de





Skaos


Skaos

Allgemeine Informationen
Genre(s) Ska
Gründung 1982
Website http://www.skaos.de
Aktuelle Besetzung
Mad Wolley
Frank "Äschie" Holderied
Gesang, E-Bass
Ice Scholl
Gesang, Gitarre
Christian "Eddie" Wiest
Stefan "Bongo" Zepf
Daniel "Fraizich" Friedrich
Konsti Linus

Skaos ist eine Ska-Band aus Deutschland. Sie wurde 1982 in Krumbach bei Günzburg in Bayern gegründet.

Bandgeschichte

Die siebenköpfige Band entstand 1982 in Krumbach. Zunächst spielte sie nur Coverversionen ihrer britischen Ska-Vorbilder wie Madness und den Specials. Ihren ersten Auftritt im TomTom Haldenwang hatte sie 1987. Es dauerte fünf Jahre bis zu ihrer ersten Veröffentlichung - der EP Inside (1987). Ein Jahr später veröffentlichte das britische Label Unicorn Records ihr Debütalbum Beware.

Die Band spielt sehr häufig auf Konzerten, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. 1989 wechselte die Band zum Berliner Label Pork Pie. Die Besetzung änderte sich häufig, aber die Anzahl der Musiker bleibt konstant. Nach dem Album Catch This Beat (1989) legt die Band eine fünfjährige Schaffenspause ohne jegliche Konzerte ein. 1995 veröffentlichte die Band Back to Live, zwei Jahre später das Album Ham & Eggs. Wieder folgen zahlreiche Tourneen.

Nachdem im Jahr 2000 das fünfte Album Porno 75 erschien, ging die Gruppe erneut auf Europatournee. Liveaufnahmen aus ihren Auftritten während dieser Zeit dienten als Grundlage für ihr sechstes Album mit dem Titel Breaking the Curfew (2002). Ebenfalls im Jahr 2000 steuerten Skaos neben den Bands Jogit Beat und Junk Pile zwei Stücke zum Soundtrack des Surfer-Films Ride On von Didi Wallauer bei: Ride On und Hang Loose. Anfang 2005 erschien ihr vorläufig letztes Album mit dem Titel Pocomania.

Ehemalige Mitglieder

  • Silvie/Paule/Lloyd Schiffi - Keyboard
  • Pedro/Robobob - Saxophon
  • Joe Hennings/Jah Hug/Baby Steff Drumsticker/Christian "Bobi" Bobinger/Specki T.D. - Schlagzeug
  • Master Schussel/Prince Elli/Enzo - Gitarre
  • Bella Harryfonte- Trompete

Diskografie

Alben

  • 1988: Beware - LP/CD (Unicorn Records)
  • 1989: Catch This Beat - LP/CD (Pork Pie – Vielklang)
  • 1995: Back To Live - CD (Pork Pie – Vielklang)
  • 1997: Ham & Eggs - CD (Pork Pie – Vielklang)
  • 2000: Porno '75 - CD (Pork Pie – Vielklang)
  • 2002: Breaking the Curfew (Live) - CD (Pork Pie – Vielklang)
  • 2005: Pocomania - CD (SKA Revolution Records)
  • 2006: SILVER - CD (Pork Pie)
  • 2014: More Fire - CD (Pork Pie)

EPs und Singles

  • 1987: Inside - EP (New Tone)
  • 1997: The Spirit Of Ska (Pork Pie – Vielklang)
  • 2005: One Day

Beteiligung an Samplern

  • 1988: Skank – Licensed To Ska - LP/CD/MC (Link Records)
  • 1988: Skankin‘ Round The World Vol.1 - LP/CD/MC (Unicorn Records)
  • 1988: Live In London - LP (Blue Beat Records)
  • 1989: Skankin‘ Round The World Vol.2 - LP/CD/MC (Unicorn Records)
  • 1989: Ska..Ska..Skandal No.1 - LP/CD (Pork Pie-Vielklang)
  • 1989: Rude Awakening 1 - LP/CD (Beeschwood Music)
  • 1989: Planet Ska - LP (Unicorn Records)
  • 1990: Ska..Ska..Skandal No.2 - LP/CD (Pork Pie -Vielklang)
  • 1990: Rude Awakening 2 - LP/CD (Beeschwood Music)
  • 1996: Ska..Ska.Skandal No.4 - CD (Pork Pie-Vielklang)
  • 1997: Vielklang 15th Anniversary - CD (Vielklang)
  • 1997: From Punk to Ska - CD (Wolverine)
  • 1998: Ska United - CD (Ska Moon Records)
  • 1998: X-Large 98 Compilation - CD (Bite Your Ear)
  • 1999: The Spirit Of Ska - CD (Pork Pie-Vielklang)
  • 1999: Ska ! Faced - CD (Lucky Seven Record)
  • 2000: United Colors of Ska Vol.3 - CD (Pork Pie-Vielklang)
  • 2001: World Wide Wielklang 2000–2001 - CD (Vielklang)
  • 2001: Dance La Ska (Live 2001) - CD (Banana Juice Prod.)

Weblinks


Kategorien: Schwäbische Kultur | Skaband | Band (Bayern) | Krumbach (Schwaben)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Skaos (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.