Siziliane - LinkFang.de





Siziliane


Siziliane (italienisch siciliana „sizilianisch“; auch sizilianische Stanze) ist eine aus Sizilien stammende Strophenform, die dort auch Strambotto genannt wurde. Die achtzeilige Strophe aus Endecasillabi mit Reimschema [abababab] (doppelter Kreuzreim) ist eine Sonderform der Stanze. Die Nachbildung der Siziliane mit jambischen Fünfhebern wurde von Friedrich Rückert in die deutsche Dichtung eingeführt.

Als Beispiel ein Gedicht von Rückert[1]:

Ich will aufs Grab dir duft'ge Blüten streuen,
O Blüte, die der Tod in Staub gestreut!
Das Blumenopfer will ich dir erneuen,
So oft der Lenz sein Blumenreich erneut.
Wie sollt ich, Blumen, euch zu brechen scheuen,
Da sie zu brechen nicht der Tod gescheut?
Für sie zu sterben sollt ihr nun euch freuen,
Weil ohne sie euch doch zu blühn nicht freut.

Die Strophe wird aufgrund der relativen Reimarmut des Deutschen nur selten und dann meist als Einzelstrophe verwendet. Beispiele finden sich außer bei Rückert bei Georg Weerth, Detlev von Liliencron (Abschnitt Sicilianen in Adjudantenritte und andere Gedichte, 1883) und Josef Weinheber (Lied vom Tod). Als weiteres Beispiel die Schwalbensiciliane von Liliencron[2] mit identischem Reim in den geradzahligen Versen:

Zwei Mutterarme, die das Kindchen wiegen,
Es jagt die Schwalbe weglang auf und nieder.
Maitage, trautes Aneinanderschmiegen,
Es jagt die Schwalbe weglang auf und nieder.
Des Mannes Kampf; Sieg oder Unterliegen,
Es jagt die Schwalbe weglang auf und nieder.
Ein Sarg, auf den drei Handvoll Erde fliegen,
Es jagt die Schwalbe weglang auf und nieder.

Literatur

  • Dieter Burdorf, Christoph Fasbender, Burkhard Moennighoff (Hg.): Metzler Lexikon Literatur. Begriffe und Definitionen. 3. Aufl. Metzler, Stuttgart 2007, ISBN 978-3-476-01612-6, S. 710.
  • Otto Knörrich: Lexikon lyrischer Formen. 2. Aufl. Kröner, Stuttgart 2005, ISBN 3-520-47902-8, S. 209f.
  • Gero von Wilpert: Sachwörterbuch der Literatur. 8. Aufl. Kröner, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-520-84601-3, S. 759.

Einzelnachweise

  1. Friedrich Rückert: Werke. Band 1. Leipzig und Wien [1897], S. 306, online .
  2. Detlev von Liliencron: Adjudantenritte und andere Gedichte. Leipzig 1883, S. 6, online .

Kategorien: Strophe | Literatur (Sizilien)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Siziliane (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.