Sitzverteilung in den deutschen Landesparlamenten - LinkFang.de





Sitzverteilung in den deutschen Landesparlamenten


Gesamtanzahl der Abgeordneten in den deutschen Landesparlamenten
CDU/CSU
  
628 (16)
SPD
  
558 (16)
Grüne
  
234 (16)
Linke
  
154 (11)
AfD
  
102 0(8)
FDP
  
082 0(8)
Piraten
  
042 0(4)
FW
  
019 0(1)
NPD
  
005 0(1)
ALFA
  
003 0(1)
BVB/FW
  
003 0(1)
SSW
  
003 0(1)
BIW
  
001 0(1)
Unabhängige
  
0010 0(6)
Insgesamt 1844 Mandate, in Klammern Anzahl der Landesparlamente
Stand: 11. Juli 2016

In den Landesparlamenten der 16 deutschen Bundesländer – den 13 Landtagen, dem Abgeordnetenhaus von Berlin, der Bremischen Bürgerschaft sowie der Hamburgischen Bürgerschaft – sind zurzeit 12 Parteien und zwei Wählervereinigungen vertreten.

Tabellarische Übersicht

Folgende Übersicht listet die Anzahl der Abgeordneten pro Fraktion/Gruppe auf. Bei fraktionslosen Abgeordneten ist in Klammern die Parteizugehörigkeit angegeben.

Landtag von Wahl-
jahr
Sitze gesamt
(abs. Mehrheit)
Sitze
Reg.-fraktionen
Reg.-fraktionen
in Prozent
SPD CDU Grüne Linke AfD CSU FDP Piraten Andere nächste
Wahl
Baden-Württemberg Baden-Württemberg 2016 143 0(72) 089 62,2 19 42 47 8 12 F'los 15 (AfD) 2021
Bayern Bayern 2013 180 0(91) 101 56,1 42 18 101 FW 19 2018
Berlin Berlin 2011 149 0(75) 085 57,0 46 39 29 19 15 F'los 1 (parteilos) 2016
Brandenburg Brandenburg 2014 088 0(45) 047 53,4 30 21 06 17 10 BVB/FW 3G ;
F'los 1 (AfD)
2019
Bremen Bremen 2015 083 0(42) 043 51,8 30 20 13 08 01FL 06 ALFA 3G ;
BIW 1FL ;
F'los 1 (parteilos)
2019
Hamburg Hamburg 2015 121 0(61) 072 59,5 58 20 14 10 07 09 F'los 3 (AfD 1; parteilos 2) 2020
Hessen Hessen 2013 110 0(56) 060 54,5 37 47 13 06 06 F'los 1 (Grüne) 2018
Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern 2011 071 0(36) 045 63,3 27 18 07 14 NPD 5 2016
Niedersachsen Niedersachsen 2013 137 0(69) 069 50,4 49 54 20 14 2018
Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen 2012 237 (119) 128 54,0 99 68 29 1FL 22 18 2017
Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz 2016 101 0(51) 052 51,5 39 35 06 14 07 2021
Saarland Saarland 2012 051 0(26) 037 72,5 18 19 03 08 03 2017
Sachsen Sachsen 2014 126 0(64) 077 61,1 18 59 08 27 14 2019
Sachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt 2016 087 0(44) 046 52,9 11 30 05 16 25 2021
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein 2012 069 0(35) 035 50,7 22 22 10 06 06 SSW 3 2017
Thüringen Thüringen 2014 091 0(46) 047 51,6 13 33 06 28 08 F'los 3 ( 2 parteilos, 1 FAMILIE) 2019
Gesamt 1844 Sitze 1033 56,0 558 527 234 154 87 101 82 42 59
Anteil in % 100,0 30,3 28,6 12,7 8,4 4,8 5,5 4,4 2,3 3,1
in wie vielen Landtagen vertreten 16 15 16 11 8 1 8 4 10
davon in der Regierung 13 7 10 2 1 1 1
davon als Partei des Ministerpräsidenten 9 4 1 1 1
Die Parteien mit den jeweils meisten Sitzen (beziehungsweise meisten Prozentpunkten bei der Wahl) sind fett geschrieben.
Geschäftsführende Regierungsparteien sind kursiv geschrieben.
G Gruppenstatus
FL fraktionslos

Halbkreisdiagramme

Baden-Württemberg
19
47
12
42
15
8
19 47 12 42 15 

Bayern
42
18
19
101
42 18 19 101 

Berlin
19
46
1
29
15
39
19 46 29 15 39 

Brandenburg
17
30
6
3
21
10
1
17 30 21 10 

Bremen
8
30
13
6
20
1
3
1
1
30 13 20 

Hamburg
3
10
58
14
9
20
7
10 58 14 20 

Hessen
6
37
1
13
6
47
37 13 47 

Mecklenburg-Vorpommern
14
27
7
18
5
14 27 18 

Niedersachsen
49
20
14
54
49 20 14 54 

Nordrhein-Westfalen
1
99
29
18
22
68
99 29 18 22 68 

Rheinland-Pfalz
39
6
7
35
14
39 35 14 

Saarland
8
18
3
3
19
18 19 

Sachsen
27
18
8
59
14
27 18 59 14 

Sachsen-Anhalt
16
11
5
30
25
16 11 30 25 

Schleswig-Holstein
22
3
10
6
6
22
22 10 22 

Thüringen
28
6
13
33
1
8
2
28 13 33 

Legende
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands
  • Christlich-Soziale Union in Bayern
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Die Linke
  • Alternative für Deutschland
  • Freie Demokratische Partei
  • Piratenpartei Deutschland
  • Freie Wähler
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands
  • Südschleswigscher Wählerverband
  • Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen/Freie Wähler
  • Allianz für Fortschritt und Aufbruch
  • Bürger in Wut
  • Familien-Partei Deutschlands
  • Fraktionslose Abgeordnete
  • Siehe auch

    Einzelnachweise


    Kategorien: Landespolitik (Deutschland) | Landtagswahl in Deutschland

    Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sitzverteilung in den deutschen Landesparlamenten (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

    Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

    Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.