Sinismus - LinkFang.de





Sinismus


Ein Sinismus (auch: Sinoismus) ist ein aus dem Chinesischen stammendes Lehn- oder Fremdwort.

Sinismen im Deutschen

Eine Auswertung von Standardwörterbüchern und etymologischen Wörterbüchern ergab, dass ohne Berücksichtigung von Eigennamen und Ableitungen über 100 Sinismen in der deutschen Standardsprache nachweisbar sind. Soweit Datierungen möglich sind, kann der Prozess der Übernahme chinesischer Wörter für die Zeit vom 16. Jahrhundert an verfolgt werden. Bei der Auswertung etymologischer Wörterbücher ergibt sich, dass „Dschunke“ im 16. Jahrhundert entlehnt wurde und daher nach derzeitigem Stand als ältester Sinismus im Deutschen angesehen werden kann. „Dschunke“ gelangte wohl über das Englische ins Deutsche; ins Englische kam es vermutlich über das Portugiesische.[1] Im gleichen Jahrhundert erreichte „Bonze“ das Deutsche, das nach Kluge ein Japanismus ist, das aber nach Cannon (1988, S. 6) aus dem Chinesischen stammen soll.

Sinismen im Englischen

Das Englische hat mit insgesamt 1191 Lexemen wesentlich mehr als das Deutsche aufgenommen. Lässt man Wortvarianten weg, bleiben immer noch 979 Sinismen im Englischen. Nach Garland ist „galingale“ (eine Pflanze, Wurzel) mit Abstand die älteste Entlehnung (aus der Zeit um 1000); von diesem einen Fall abgesehen setzen die Wortübernahmen jedoch wie im Deutschen erst im 16. Jahrhundert ein.

Siehe auch

Literatur

  • Karl-Heinz Best: Sinismen im Deutschen und Englischen. In: Glottometrics. Band 17, 2008, ISSN 1617-8351 , S. 87–93.
  • Garland Cannon: Chinese Borrowings in English. In: American Speech. A Quarterly of Linguistic Usage. Jg. 63, Nr. 1, 1988, ISSN 0003-1283 , S. 3–33.

Einzelnachweise

  1. So unter anderen: Friedrich Kluge (p.m.), Elmar Seebold (ed.): Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24. Auflage. de Gruyter, Berlin, New York 2002, ISBN 3-11-017473-1.

Weblinks

 Wiktionary: Sinismus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Lehnwort

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sinismus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.