Simtek - LinkFang.de





Simtek


Simtek
Name MTV Simtek Ford
Unternehmen
Unternehmenssitz Banbury
Teamchef Nick Wirth
Statistik
Erster Grand Prix Brasilien 1994
Letzter Grand Prix Monaco 1995
Gefahrene Rennen 20
Konstrukteurs-WM 0
Fahrer-WM 0
Rennsiege 0
Pole Positions 0
Schnellste Runden 0
Punkte 0

Simtek Grand Prix ist ein ehemaliger Rennstall, der aus der 1989 von Max Mosley und Nick Wirth gegründeten Motorsporttechnologiefirma Simtek Research Ltd. hervorging und in den Jahren 1994 und 1995 an der Formel-1-Weltmeisterschaft teilnahm. Der Name „Simtek“ setzt sich aus den Begriffen „Simulation“ und „Technology“ zusammen.

Unternehmensgeschichte

Simtek Research war anfänglich ein Dienstleister für die Motorsportbranche. Ziel des Unternehmens war es, effektive und kostengünstige Entwicklungen für bestehende Motorsportteams bereitzustellen. In der ersten Zeit operierte Simtek in Wirths Privatwohnung, bereits 1990 aber expandierte das Unternehmen und bezog eine Fabrik in Banbury, zu der auch ein Windkanal gehörte. Durch die Vermittlung Mosleys erhielt Simtek zahlreiche Entwicklungsaufträge von Formel-1- und Formel-3000-Teams. Zu den Simtek-Kunden gehörte unter anderem die Équipe Ligier.

Einen ersten Schritt in Richtung Formel 1 tat Simtek 1991, als das Unternehmen ein Formel-1-Chassis für BMW entwickelte, das als Versuchsträger für einen möglichen Einstieg des Unternehmens in den Grand-Prix-Sport dienen sollte. BMW verfolgte das Projekt allerdings zunächst nicht weiter. 1992 gab Simtek die Fahrzeuge an das italienische Team Andrea Moda Formula weiter, das sie mit Zehnzylindermotoren von Judd unter der Bezeichnung Andrea Moda S921 an den Start brachte. Vor Saisonende schloss die FIA das Team allerdings von der Weltmeisterschaft aus. Für die Saison 1993 hatte Simtek den Auftrag, für das neu gegründete spanische Team Team Bravo España ein Chassis zu entwickeln, das von Nicola Larini und Jordi Gené eingesetzt werden sollte. Als jedoch der designierte Teamchef Jean-Pierre Mosnier kurz vor Saisonbeginn verstarb, kam auch dieses Projekt zum Erliegen.

Werksteam in der Formel 1

Ab 1994 trat Simtek schließlich in der Formel 1 an. Das Team konkurrierte dabei unmittelbar mit dem Rennstall Pacific Racing, der zeitgleich in der Formel 1 debütierte. Simtek war sowohl 1994 als auch 1995 leistungsstärker als Pacific; zu den etablierten Teams konnte Simtek allerdings gleichwohl nicht aufschließen. Die Geschichte des Teams wurde vom tödlichen Unfall des Piloten Roland Ratzenberger am 30. April 1994 beim Großen Preis von San Marino 1994 überschattet. Im Mai 1995 war das Team zahlungsunfähig; da die Sponsoren weitere Geldzahlungen verweigerten, stellte es den Rennbetrieb nach dem Großen Preis von Monaco 1995 ein.

Die Fahrzeuge des Teams wurden von Nick Wirth entworfen, der gleichzeitig als Teamchef fungierte. Insgesamt bestritten die Simtek-Fabrikate S941 und S951 in der Formel 1 20 Große Preise; die beste Platzierung waren dabei zwei neunte Plätze beim Großen Preis von Frankreich 1994 und beim Großen Preis von Argentinien 1995.

Zahlen und Daten

Statistik in der Formel 1

Saison Teamname Chassis Motor Reifen GP Siege Zweiter Dritter Poles schn. Runden Punkte WM-Rang
1994 MTV Simtek Ford S941 Ford HB 3.5 V8 Goodyear 16 13.
1995 MTV Simtek Ford S951 Ford ED 3.0 V8 Goodyear 5 13.
Gesamt 21

Alle Fahrer von Simtek in der Formel 1

Name Jahre Grand Prix Siege Zweiter Dritter Poles schn. Runden Punkte beste WM-Pos.
Australien David Brabham 1994 16 31. (1994)
Italien Domenico Schiattarella 1994–1995 7 27. (1995)
Frankreich Jean-Marc Gounon 1994 7 29. (1994)
Niederlande Jos Verstappen 1995 5 31. (1995)
Osterreich Roland Ratzenberger 1994 1 34. (1994)
Japan Taki Inoue 1994 1 45. (1994)
Italien Andrea Montermini 1994 *

* Der Fahrer konnte sich für kein Rennen qualifizieren.

Ergebnisse in der Formel 1

Saison Chassis Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte Rang
1994 S941     Großer Preis von Brasilien]] }} Großer Preis des Pazifiks]] }} Großer Preis von San Marino]] }} Großer Preis von Monaco]] }} Großer Preis von Spanien]] }} Großer Preis von Kanada]] }} Großer Preis von Frankreich]] }} Großer Preis von Großbritannien]] }} Großer Preis von Deutschland]] }} Großer Preis von Ungarn]] }} Großer Preis von Belgien]] }} Großer Preis von Italien]] }} Großer Preis von Portugal]] }} Großer Preis von Europa]] }} Großer Preis von Japan]] }} Großer Preis von Australien]] }}   13.
Australien D. Brabham 31 12 DNF DNF DNF 10 14 DNF 15 DNF 11 DNF DNF DNF DNF 12 DNF  
Osterreich R. Ratzenberger 32 DNQ 11 DNS  
Italien A. Montermini DNQ  
Frankreich J. Gounon 9 16 DNF DNF 11 DNF 15  
Italien D. Schiattarella 19 DNF  
Japan T. Inoue DNF  
1995 S951     Großer Preis von Brasilien]] }} Großer Preis von Argentinien]] }} Großer Preis von San Marino]] }} Großer Preis von Spanien]] }} Großer Preis von Monaco]] }} Großer Preis von Kanada]] }} Großer Preis von Frankreich]] }} Großer Preis von Großbritannien]] }} Großer Preis von Deutschland]] }} Großer Preis von Ungarn]] }} Großer Preis von Belgien]] }} Großer Preis von Italien]] }} Großer Preis von Portugal]] }} Großer Preis von Europa]] }} Großer Preis des Pazifiks]] }} Großer Preis von Japan]] }} Großer Preis von Australien]] }} 13.
Italien D. Schiattarella 11 DNF 9 DNF 15 DNF
Niederlande J. Verstappen 12 DNF DNF DNF 12 DNF
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Weblinks

 Commons: Formel-1-Fahrzeuge von Simtek  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Formel-1-Team

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Simtek (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.