Simon Rose - LinkFang.de





Simon Rose


Simon Rose (* um 1980 in London) ist ein britischer Jazz- und Improvisationsmusiker (Baritonsaxophon, Altsaxophon) und Autor.

Leben und Wirken

Rose studierte zunächst Drama am Dartington College of Arts, die Lehrerausbildung absolvierte er an der University of Exeter. Nachdem er im theaterpädagogischen Bereich gearbeitet hatte, erwarb 2008 den Master of Arts an der Middlesex University; anschließend absolvierte er ein Doktorandenstudium (Abschluss 2013) an der Glasgow Caledonian University.[1] Er unterrichtete Drama und Musik in London, u. a. arbeitete er auch mit Förderschülern. Als Improvisationsmusiker spielte er seit Mitte der 1990er-Jahre u. a. mit Simon H. Fell, Mark Sanders und Steve Noble in der Formation Badlands, in den folgenden Jahren auch mit Paul Stapleton,[2] Willi Kellers[3] Kjell Nordeson[4] und Pascal Nichols. 2007 trat er mit dem London Improvisors Orchestra auf (u. a. mit Lol Coxhill, Steve Beresford, Tony Marsh). Unter eigenem Namen spielte er die Soloalben Procession (auf dem Altsaxophon, FMR Records, 2007) und Schmetterling (auf dem Baritonsaxophon, erschienen auf Not Two Records) ein.[5] Im Bereich des Jazz war er zwischen 1995 und 2011 an neun Aufnahmesessions beteiligt.[6] Rose, der in Berlin lebt, arbeitet gegenwärtig (2015) im Duo mit dem Pianisten Stefan Schultze.[7] Rose schrieb Beiträge über Improvisation für die Bücher Investigating Musical Performance (Ashgate, 2012), The Act of Musical Composition (Ashgate, 2014) und Organising and Music (Cambridge, 2014).

Diskographische Hinweise

  • Simon Rose & Pascal Nichols: Ball Tole (Rayon Records, 2010)
  • Simon Rose & Pascal Nichols: Sombrero Galaxy (Bug Incision Records, 2012)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Improvisation, music and learning: An Interpretive Phenomenological Analysis
  2. http://pure.qub.ac.uk/portal/en/publications/stapletonrose-performance%28603a03c1-a94d-4288-bdcf-9d97e7917a55%29/export.html
  3. http://heyevent.de/event/1564539663809715/simon-rose-jan-roder-willi-kellers
  4. http://www.kjellnordeson.com/Kjell_Nordeson/Past_Concerts_2009.html
  5. http://www.freejazzblog.org/2011/07/solo-sax.html
  6. Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 12. Mai 2015)
  7. http://www.stefanschultze.com/de/projects


Kategorien: Britischer Musiker | Jazz-Saxophonist | Geboren im 20. Jahrhundert | Improvisationsmusiker | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Simon Rose (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.