Silkirtis Nichols - LinkFang.de





Silkirtis Nichols


Silkirtis Nichols, (bekannt unter seinem indianischen Namen Buffalo Child, * 23. Juni 1923 in Denver, Colorado, USA) ist ein indianischer Schauspieler.

Leben

Nichols gehört zu den Stämmen der Cherokee und Choctaw. Von 1942 bis 1963 diente er in der United States Army und kam nach Deutschland. Während seines Militärdienstes brach er den Hochsprungrekord von 1,97 m im Rahmen der internationalen Militär-Olympiade. Diese Höhe entspricht exakt seiner Körpergröße. Zwischen 1963 und 1972 spielte er im Musical Annie Get Your Gun u.a. den „Sitting Bull“, ab 1965 war er bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg dabei. In den achtziger Jahren gehörte Silkirtis Nichols zum Vorprogramm der Karl-May-Festspiele in Elspe, wo er indianische Tänze und Kostüme präsentierte. Hier lernte er auch Pierre Brice kennen, der zu dieser Zeit dort den Winnetou spielte. Bis zu dessen Tod 2015 pflegte er freundschaftliche Kontakte zu ihm und Marie Versini, die in den Karl-May-Verfilmungen N-Tscho-Tschi, Winnetous Schwester gespielt hatte.

Von 1966 bis 1971 leitete er das Karl-May-Museum in Bamberg. 1973 bis 1977 ging er zurück in die USA, wo er als Lehrer für indianische Kulturen arbeitete. 1977 bis 2000 trat er in Deutschland in Shows auf und arbeitete in Western-Städten, beispielsweise in No Name City in Poing bei München.[1] Das Bayerische Fernsehen (BR3) widmete ihm 2004 in der Reihe Lebenslinien den Beitrag Ein Indianer in Bayern.

Bis heute ist „Nicki“ Buffalo Child sehr aktiv und den größten Teil des Jahres gemeinsam mit seiner Ehefrau Liselotte Wegner-Nichols auf Tournee. Sie gastieren in Western-Städten, Museen und auf Festivals, wo Buffalo Child indianische Tänze präsentiert und erläutert, seine Sammlung von indianischen Handarbeiten ausstellt und original indianischen Türkis- und Silberschmuck verkauft, der von ausgewählten Händlern in Arizona und New Mexico direkt vor Ort bezogen wird.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Claus-Dieter Steyer: Wilder Westen im stillen Osten , Der Tagesspiegel, 28. Juli 2004.


Kategorien: Indianer | Schauspieler | Geboren 1923 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Silkirtis Nichols (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.