Signatur (E-Mails und Postings) - LinkFang.de





Signatur (E-Mails und Postings)


Signature ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zu weiteren Bedeutungen siehe Signatur.

Als Signatur wird ein Textabschnitt bezeichnet, der häufig am Ende von E-Mails, Usenet-Postings oder Beiträgen in Internetforen steht und Angaben zum Absender enthält.

Hintergrund

Die Verwendung von Signaturen im Usenet geht auf den Umstand zurück, dass aus dem Header eines Beitrags nicht immer der Absender hervorging. So wurde die Kopfzeile für Name und E-Mail-Adresse des Absenders („From:“) erst im Jahr 1983 durch den RFC 850 eingeführt. Auch war es möglich, dass einzelne Kopfzeilen von E-Mails oder Usenet-Postings auf dem Transportweg abgetrennt wurden. Um dem Leser auf einfache Weise deutlich zu machen, von wem eine Nachricht stammt, hat es sich deswegen durchgesetzt, am Ende der Nachricht Kontaktinformationen einzufügen.

Form

Die Länge der Signaturen sollte nicht mehr als vier Zeilen à 80 Zeichen betragen. Dies wurde zu Beginn mit den hohen Verbindungskosten und den niedrigen Übertragungsraten begründet.[1] Jedoch auch nach zunehmender Verbreitung von Breitbandanschlüssen und Pauschaltarifen wird diese Richtlinie vor allem im Usenet immer noch beachtet. Im geschäftlichen E-Mail-Verkehr, für den in Deutschland seit 2007 besondere Bestimmungen in Bezug auf die Angabe von Kontaktinformationen u. Ä. gelten, findet sie hingegen selten Berücksichtigung. Eine – im Usenet allerdings verpönte – Alternative zur Signatur ist die vCard.

Etablierte Konvention ist es außerdem, eine Signatur durch einen Signaturtrenner vom Nachrichtentext abzutrennen. Dieser besteht aus einer Zeile, die nur die Zeichenfolge „-- “ (zwei Bindestriche und ein Leerzeichen) enthält.[2] Dadurch ermöglicht man es den meisten E-Mail-Programmen und Newsreadern, eine Signatur automatisch zu erkennen und beim Antworten nicht zu zitieren.

Beispiel für eine Signatur:

Hallo,

das ist ein Beispieltext, 
um Signaturen zu demonstrieren.

Viele Grüße, Max
-- 
Maren und Max Mustermann
Musterstr. 8, 12345 Musterstadt, Deutschland
Tel.: +49 333 88888, Fax: +49 333 88999
Internet: www.example.com  E-Mail: mustermann@example.com

Abgrenzung zur elektronischen Signatur

Die hier beschriebene Signatur in E-Mails ist nicht zu verwechseln und unabhängig von einer elektronischen Signatur; sie hat mit dieser nichts zu tun.

Rechtslage in Deutschland

Pflichtangaben laut dem Gesetz über elektronische Handels- und Genossenschaftsregister:

  • Bezeichnung der Firma
  • Ort der Handelsniederlassung
  • Registergericht
  • Handelsregisternummer
  • Geschäftsführer
  • Vorstandsmitglieder
  • Aufsichtsratsvorsitzender

Andere Verwendungszwecke

Taglines und ASCII-Art

Eine besondere Art von Signaturen sind die früher häufig in Mailboxen verwendeten Taglines. Hier war es üblich, an seine Echomail einen kurzen Spruch, einen einzeiligen Witz oder einen Satz mit einer Lebensweisheit anzuhängen. Vor diesem Hintergrund werden solche kurzen Sprüche auch heute noch Taglines genannt, auch wenn sie beispielsweise in E-Mails oder Foren Verwendung finden. (Siehe auch Fortune.)

Neben dem Verbreiten von Kontaktinformationen und Taglines wird die Signatur auch häufig zur Darstellung von ASCII-Art verwendet.

Signatur-Programme

Die Signaturen von Programmierern enthalten manchmal den Quelltext eines kleinen Computerprogramms, zum Beispiel ein „JAPH“. Umgekehrt werden kurze Programme, deren Quelltext in einer Signatur Platz finden würde, gelegentlich als „Signatur-Programme“ bezeichnet, auch wenn sie niemals Bestandteil einer Signatur waren. Das folgende Beispiel (Quelle siehe Weblinks) enthält – neben den in einer Signatur üblichen Inhalten – den Quelltext (hier grün eingefärbt) eines Programmes in der Programmiersprache C, das Primzahlen berechnet:

main(x,y/* Patrik Lundin |       xxxxxx@xxxx.xxxx.xx         */){for(;x++;)
for(y=2/*  Docentv. 28   |        xxxxxxx@xx.xxxx.xx        */;x%y;)printf(
++y/x+/*   977 52 Luleaa | http://www.ludd.luth.se/~lundin */"\0%d\n",x);}

Weblinks

Quellen

  1. vgl. RFC 1855 , Abschnitt 2.1.1
  2. Vgl. Charles H. Lindsey: Usenet Best Practice , 2005 (englisch), ferner RFC 3676: The Text/Plain Format and DelSp Parameters , Abschnitt 4.3, 2004 (englisch) und RFC 1849, bekannt als „Son of RFC 1036“ , Abschnitt 4.3.2, 2010 (zuerst 1994, englisch).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Signatur (E-Mails und Postings) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.