Sigi Feigel - LinkFang.de





Sigi Feigel


Sigi Feigel (* 17. Mai 1921 in Zürich als Sigmund Feigel; † 28. August 2004 ebenda) war ein Schweizer Rechtsanwalt, der sich gegen Rassismus und Antisemitismus engagierte.

Leben

Sigi Feigel wurde als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer in Zürich geboren. Er wuchs in Hergiswil und Luzern auf. An der Universität Zürich studierte er Rechtswissenschaften und schloss 1949 mit dem Doktorat ab. Im gleichen Jahr heiratete er Evi Heim. Als sein Schwiegervater schon bald starb, übernahm er dessen Textilfabrik. Erst nach dem Verkauf der Firma 1977 und nach dem Abschluss des Anwaltsstudiums 1983 konnte er seinen Wunschberuf des Rechtsanwalts aufnehmen.

Wirken

Sigi Feigel engagierte sich in der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich, später im Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund. Unter seiner Leitung führte die ICZ das Frauenstimmrecht ein und öffnete sich mit Vorträgen und Führungen einer breiteren Öffentlichkeit. Er engagierte sich gegen Rassismus und Antisemitismus und gründete mehrere Stiftungen, darunter die Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus GRA und die Gesellschaft Minderheiten in der Schweiz GMS. Er kämpfte für die Verabschiedung der Rassismus-Strafnorm (ugs. Antirassismusgesetz) und war ein aktiver Teilnehmer an der Debatte zu den sog. nachrichtenlosen Vermögen jüdischer Holocaust-Opfer bei schweizerischen Finanzinstituten.

Auszeichnungen

Sigi Feigel wurde mehrfach ausgezeichnet. 1998 erhielt er den Ehrendoktortitel der Universität Zürich.

2006 benannte die Stadt Zürich einen Platz an der Sihl, bei der Gessnerbrücke, nach ihm: die «Sigi-Feigel-Terrasse». Im Jahre 2009 wurde eine Sigi-Feigel Gastprofessur für jüdische Studien an der Universität Zürich gestiftet.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Myriam Bienenstock – Erste Sigi Feigel-Gastprofessorin für Jüdische Studien , Seite auf dem Webangebot der Universität Zürich, abgerufen am 6. März 2010


Kategorien: Person des Judentums (Schweiz) | Ehrendoktor der Universität Zürich | Gestorben 2004 | Geboren 1921 | Rechtsanwalt (Schweiz) | Schweizer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sigi Feigel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.