Siersburg - LinkFang.de





Siersburg


Siersburg
Fläche: 9,49 km²
Einwohner: 4508 (4. Apr. 2007)
Bevölkerungsdichte: 475 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1974
Postleitzahl: 66780
Vorwahl: 06835

Lage von Siersburg im

Siersburg ist ein Ortsteil der Gemeinde Rehlingen-Siersburg und Sitz der Gemeindeverwaltung. Siersburg liegt am Ufer der Nied, einem Zufluss der Saar und ist Teil des Landkreises Saarlouis im Saarland. Der Ort hat eine Fläche von 949 ha und 4508 Einwohner (Stand: 4. April 2007).

Geschichte

Siersburg ist durch den Zusammenschluss der Orte Büren (Biren[1]), Itzbach und Siersdorf (Siirsdroff [1]) am 1. April 1937 entstanden. Namensgeber für den neuen Ort war die gleichnamige Burganlage, die vermutlich im 11. Jahrhundert erbaut wurde.

Bis Ende 1973 war Siersburg eine eigenständige Gemeinde. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreform wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Siersburg am 1. Januar 1974 ein Ortsteil der Gemeinde Rehlingen[2], die später in Rehlingen-Siersburg umbenannt wurde.

Verkehr

Der Haltepunkt Siersburg liegt an der Niedtalbahn.

Sehenswürdigkeiten

Burgfest

Seit 1968 findet jeden Sommer auf dem Plateau der Siersburg – meistens im Juli – das Festival „Burgfest“ statt. Organisator des Burgfestes ist die Christliche Arbeiterjugend (CAJ) Siersburg.

Ortsansichten

Literatur

Sachbuch

  • Guido Müller: Die Einwohner von Rehlingen und Siersburg vor 1850. Quellen zur Genealogie im Landkreis Saarlouis und angrenzenden Gebieten Band 3. Vereinigung für die Heimatkunde im Landkreis Saarlouis e. V., Selbstverlag

Belletristik

  • Barbara Mansion: Mord auf der Siersburg. ASARO Verlag, Ottersberg 2003, ISBN 3-934625-32-0

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Geoplatt (Memento vom 13. November 2007 im Internet Archive)
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- u. Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen u. Reg.-Bez. vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 807.

Kategorien: Ort im Landkreis Saarlouis | Rehlingen-Siersburg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Siersburg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.