Sierras Chicas - LinkFang.de





Sierras Chicas


Dieser Artikel beschreibt das Gebiet Sierras Chicas im Ballungsraum von Córdoba. Für Informationen zur Gebirgskette siehe Sierra Chica.

Sierras Chicas ist eine dicht bebaute Region des Ballungsraumes der argentinischen Stadt Córdoba. Sie liegt an den Hängen der Bergkette Sierra Chica. Viele Orte der Region bieten eine gute touristische Infrastruktur, dennoch hat die Region als Ziel von Massentourismus ihre vorherige Stellung an das Valle de Punilla verloren. Insgesamt hat die Region etwa 130.000 Einwohner, die Bevölkerung wächst jedoch sehr schnell an, da viele Stadtflüchtlinge aus Córdoba hierherziehen.

Die Region liegt an der Schnittstelle zwischen dem Monte-Buschwald und der Pampa und hat ein gemäßigtes Klima mit Niederschlägen im Sommer.

Städte und Orte (von Süd nach Nord)

  • La Calera (40.000 Einwohner) am Río Suquía direkt nordwestlich des Cordobeser Viertels Lomas de la Carolina, Wohnvorort von Córdoba (vor allem der Arbeiterklasse) mit vielen Steinbrüchen und dem Stausee Mal Paso.
  • Saldán (3.500 Einwohner), weit ausgedehntes Siedlungsgebiet gehobenen Niveaus. Historisch interessante Quinta (Gehöft).
  • Villa Allende (30.000 Einwohner), Wohnvorort von Córdoba mit starker Konzentration von Diskotheken und geschäftigem Zentrum. Ausgangspunkt für die Besteigung des Cerro Pan de Azúcar.
  • Mendiolaza (8.000 Einwohner), sehr grünes, bewaldetes Wohngebiet mit sehr schnellem Bevölkerungswachstum, viele Villen.
  • Unquillo (20.000 Einwohner), touristisch interessanter Ort in den ersten Ausläufern der Sierra Chica, Fluss mit Badestrand, Wandertouren möglich in die Bergschlucht Los Quebrachitos.
  • Río Ceballos (22.000 Einwohner), Tourismus- und Wochenendziel mit guter touristischer Infrastruktur (Hotels, Casino, Diskotheken), Stausee La Quebrada, Wasserfälle und Schluchten, Badestrände am Fluss.
  • Salsipuedes (10.000 Einwohner), nahe Río Ceballos, sehr schnell wachsendes Wohngebiet an den Hängen der Sierra.
  • Ascochinga (2.000 Einwohner), etwas abgelegene und ruhige Wochenendhauskolonie mit vielen prachtvollen Villen und dem beliebten Flussbadestrand Las Tres Cascadas.

Kategorien: Geographie (Argentinien) | Region in Südamerika

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sierras Chicas (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.