Siedlung städtischen Typs - LinkFang.de





Siedlung städtischen Typs


Eine Siedlung städtischen Typs oder auch Siedlung mit städtischem Charakter (russisch: посёлок городского типа, пгт possjolok gorodskowo tipa; ukrainisch: селище міського типу, смт selyschtsche miskoho typu; weißrussisch: пасёлак гарадскога тыпу passjolak haradskoga typu) ist eine Verwaltungs- und Gebietseinheit aus der Städtebaupolitik der Sowjetunion, die in Größe und Charakteristika zwischen Dorf und Stadt einzuordnen ist. Der Begriff wird auch heute in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion verwendet.

Die Siedlung städtischen Typs ist von der Größe her eher dem Dorf zuzuordnen, von seiner Infrastruktur jedoch städtisch, z. B. durch mindestens eine große industrielle Ansiedlung. Merkmal war bei der Definition meist, dass der wirtschaftliche Schwerpunkt des Ortes nicht in der Landwirtschaft lag.

Eigenschaften

Allgemein

Laut Großer Sowjetenzyklopädie fasste man in der Sowjetunion folgende Unterarten unter dem Begriff zusammen:[1]

Arbeitersiedlung
Ortschaft mit Fabriken, Bergbau, Elektrizitätswerken, Bauindustrie oder ähnlichem mit mindestens 3.000 Einwohnern, davon mindestens 85 % Arbeiter, Angestellte und deren Familienangehörige.
Kursiedlung
Ortschaft mit erheblichem Sanatoriums- und Kurbetrieb und mindestens 2.000 Einwohnern. Die Anzahl der jährlichen Kurgäste sollte dabei mindestens 50 % der Einwohnerzahl betragen.
Datschensiedlung
Ansiedlung, die hauptsächlich dem Zweck der sommerlichen und Wochenenderholung gilt, mit maximal 25 % in der Landwirtschaft beschäftigter Erwachsener.

Diese Definitionen gelten im heutigen Russland weiter, wenn auch unscharf angewandt.

Ukraine

Das Präsidium des Obersten Sowjets der Ukrainischen Sowjetrepublik legte 1981 die Eigenschaften einer Siedlung städtischen Typs wie folgt fest:[2]

  • eine Siedlung von mehr als 2.000 Einwohnern, von denen mehr als zwei Drittel als Arbeiter oder Angestellte tätig sind (bzw. deren Angehörige).
  • mit industriellen Betrieben, Bauten und Bahnanschluss

oder

  • Siedlungen mit mittleren und höheren Fachschulen, Forschungseinrichtungen, Sanatorien oder Krankenhäusern.

In Ausnahmefällen erhielten auch Siedlungen mit 500 bis 2.000 Einwohnern den Status einer Siedlung städtischen Typs, wenn sie gute Aussichten für wirtschaftliche oder soziale Entwicklung hatten. Manche dieser Siedlungen haben aber auch 10.000 Einwohner und mehr.

Oberstes Organ der Siedlung städtischen Typs war/ist der Siedlungssowjet (Gemeinderat).

Einzelnachweise

  1. Art. „Посёлок“ (Possjolok). In: Alexander Michailowitsch Prochorow (Hrsg.): Große Sowjetische Enzyklopädie. 3. Auflage. Band 20. Staatlicher Wissenschaftsverlag „Große Sowjetenzyklopädie“, Moskau 1975, S. 408 (русский: Большая советская энциклопедия.).
  2. W. S. Andschyjewskyj: Art. „Селище“ (Selyschtsche). In: Mykola Baschan (Hrsg.): Ukrainische sowjetische Enzyklopädie. 2. Auflage. Band 10. Kiew 1983, S. 94 (українська, Originaltitel: Українська радянська енциклопедія.).
ka:დაბა

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Siedlung städtischen Typs (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.