Shadowcaster - LinkFang.de





Shadowcaster


Shadowcaster
StudioRaven Software
PublisherOrigin Systems
Leitende EntwicklerSteve Raffel, Brian Raffel, Steve Coallier
Erstveröffent-
lichung
1993
PlattformDOS
Spiel-EnginePrototyp von Doom
GenreComputer-Rollenspiel
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungTastatur und Maus
Systemvor-
aussetzungen
80386 33 MHz, 4 MB RAM, Festplatte, DOS 5.0
Medium5 3,5-Zoll HD-Disketten
Spracheenglisch

Shadowcaster ist ein früher Ego-Shooter und Computer-Rollenspiel in 3D-Optik, das 1993 von Raven Software für MS-DOS-Computer entwickelt wurde. Die Game-Engine war ein früher Prototyp der Doom-Engine.

Spielbeschreibung

Der Spieler schlüpft in die Rolle des menschlichen Kirt, der später Shadowcaster (Schattenwerfer) genannt wird. Er entstammt der magischen Rasse Das Volk das die Gabe der Gestaltwandlung besitzt. Ziel ist es, das Böse (Malkor) zu vernichten. Er kann sechs verschiedene Meta-Formen annehmen und dabei fliegen, rennen und schwimmen. Eine neue Metaform erhält man, wenn man einen Obelisken berührt.

Gestaltwandlungs-Formen
  • Kirt (menschlich), besondere Fähigkeiten: springen, treten. Nur in dieser Form kann er sich regenerieren
  • Maorin (große, aufrechtgehende Katze mit vier Armen und zwei Beinen). Vorteile: schnelleres Laufen, kräftiger, bessere Seh-Fähigkeiten. Nachteil: wasserscheu
  • Caun (kleiner Elf) Vorteile: Weitsprung, Tarnschild, Beweglichkeit. Nachteil: Kräfte werden direkt verbraucht
  • Opsis (fliegende Kugel mit einem Auge, ähnlich einem Beholder in Dungeons & Dragons). Vorteile: guter Schwimmer, sendet tödlichen Luftstrom aus, erweitert die Kartenansicht. Nachteil: schwacher Kämpfer.
  • Kahpa (Froschmann). Vorteil: guter Kämpfer, Unterwasseratmung, erzeugt Elektroschocks.
  • Ssair (fliegender Drache). Stark und robust, kann Feuer speien.
  • Grost (Golem). Sehr robust, kann lähmen und Erdbeben produzieren, sowie Mauern durchbrechen.

Innerhalb des Spieles muss man neben dem Kampf auch Gegenstände sammeln, sowie essen und trinken. Außerdem gibt es Teleporter.

Technik

Die Grafik ist für heutige Verhältnisse relativ pixelig und bietet 256 Farben (VGA). Dafür gibt es eine schnelle 3D-Action. Das Spiel bietet bereits Automapping; die Größe des Hauptbildschirmes kann verringert werden, um auch bei langsameren Rechnern (80386) flüssig zu laufen. Normalerweise besteht der Bildschirm aus verschiedenen Anzeigen für das Inventar, die Ansicht des verwendeten Charakters, der Inhalt der beiden Hände und die Kraftanzeigen, die im rechten Drittel angesiedelt sind. Man kann aber auf Vollbildschirm umschalten.

Es gibt Soundblaster-Pro-Unterstützung (Musik) und digitale Sprach- und Soundeffekte. Ebenso wird das Eingabegerät Cyberman von Logitech unterstützt.

Weblinks


Kategorien: Computerspiel 1993 | DOS-Spiel | Computer-Rollenspiel | USK ohne Einstufung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Shadowcaster (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.