Sezer Badur - LinkFang.de





Sezer Badur


Sezer Badur
Spielerinformationen
Geburtstag 20. Juni 1984
Geburtsort West-BerlinDeutschland
Größe 181 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–1996
1996–1999
1999–2002
2002–2003
BSC Kickers 1900
Hertha Zehlendorf
Tennis Borussia Berlin
Borussia Dortmund
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2010
2010–2012
2012
2012–2013
2013–2014
2014–
Manisaspor
Berliner AK 07
SV Yeşilyurt Berlin
Karşıyaka SK
Sivasspor
Trabzonspor
Gaziantepspor
Elazığspor
Şanlıurfaspor
Antalyaspor
6 (0)
13 (1)
24 (3)
28 (6)
65 (7)
11 (0)
8 (0)
13 (0)
19 (2)
26 (5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 15. August 2015

Sezer Badur (* 20. Juni 1984 in West-Berlin) ist ein türkischer Fußballspieler, der aber auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.

Spielerkarriere

Verein

Badur spielte in seiner Jugend in verschiedenen Berliner Klubs. 2002 verließ er seine Heimatstadt und schloss sich der Jugendabteilung von Borussia Dortmund an, für die er aber nur ein Jahr spielte.[1] 2003 wechselte Badur erst in die zweite türkische Liga zu Manisaspor, bevor er in seine Heimat zum Berliner AK 07 zurückkehrte. Dort blieb er wiederum nur für eine Saison, bevor er zum SV Yeşilyurt Berlin ging.

Zur Saison 2006/07 wechselte er zum türkischen Zweitligisten Karşıyaka SK. Für den Klub aus Izmir spielte Badur im Mittelfeld eine konstante Saison und avancierte zum Stammspieler. Nach seiner ersten Saison in der Türkei verpflichtete der anatolische Verein Sivasspor den schussstarken Spieler. Hier etablierte er sich auf Anhieb und kämpfte mit seinem Verein sowohl in der Saison 2007/08 als auch in der Saison 2008/09 um bis in die letzten Spieltage um die Meister der Süper Lig. Die erste Saison rutsche man erst am letzten Spieltag vom Zweiten Tabellenplatz auf den vierten Tabellenplatz ab und in der zweiten Saison erzielte man zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Vizemeisterschaft der Süper Lig. Die Saison 2009/10 blieb man als Mannschaft hinter den Erwartungen zurück, sodass der Trainer Bülent Uygun bereits nach wenigen Spieltagen seinen Rücktritt bekannt gab.

Mit dem Trainerwechsel äußerte Badur den Wunsch Sivasspor verlassen zu wollen und so verließ Badur zur Rückrunde den Verein und ging zum Traditionsverein Trabzonspor. Mit diesem Verein wurde man Türkische Fußballpokalgewinner und Türkischer Supercupgewinner. Die Saison wurde er mit seinem Verein zum zweiten Mal in seiner Karriere Vizemeisterschaft der Süper Lig, wobei er während der Saison eher Ersatzspieler war und lediglich sechsmal auflief. Die Hinrunde der Saison 2011/12 verbrachte Badur ebenfalls auf der Ersatzbank und so wechselte er in der zur Rückrunde der Saison 2011/12 zu Gaziantepspor.

Obwohl er hier einen Vertrag bis 2014 besaß verließ er Gaziantepspor bereits zum Saisonende und ging zum Erstliganeuling Elazığspor.[2] Ausschlaggebend für den Wechsel war, dass Badur bereits bei Sivasspor mit dem Trainer von Elazığspor, Bülent Uygun, zusammengearbeitet hatte. Zur Winterpause der Saison 2012/13 verließ er Elazığspor.[3]

Zur Saison 2013/14 wechselte er zum Zweitligisten Şanlıurfaspor. Diesen Verein verließ er zum Saisonende Richtung Ligarivale Antalyaspor. Mit diesem Klub beendete er die Zweitligasaison 2014/15 als Play-off-Sieger und damit als letzter Aufsteiger.

Erfolge

Mit Sivasspor

Mit Trabzonspor

Mit Antalyaspor

Weblinks

Einzelnachweise

  1. tff.org: Sezer Badur: „Futbolumuzun altyapısı çok eksik“ (abgerufen am 23. Oktober 2015)
  2. cnnturk.com: „Elazığspor'da 4 transfer birden“ (abgerufen am 30. Juni 2012)
  3. milliyet.com.tr: „Elazığ'da 8 isimle yollar ayrıldı“ (abgerufen am 29. Dezember 2012)


Kategorien: Geboren 1984 | Fußballspieler (Türkei) | Fußballspieler (Deutschland) | Sportler (Berlin) | Türke | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sezer Badur (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.