Serge Moati - LinkFang.de





Serge Moati


Serge Moati (* 17. August 1946 in Tunis als Henry Moati) ist ein französischer Regisseur, Produzent und Schauspieler franko-tunesischer Abstammung. Er ist der Bruder der Schriftstellerin Nine Moati.

Mit der Verfilmung von François Mauriacs Le Sagouin (mit Marie-Christine Barrault) wird Moati 1972 bekannt. Seinen Durchbruch feiert Serge Moati 1976 mit dem Thriller Nuit d'or - Die Nacht aus Gold, in dem sich neben französischen Stars wie Bernard Blier, Marie Dubois, Charles Vanel, Maurice Ronet und Anny Duperey auch die Deutschen Klaus Kinski und Elisabeth Flickenschildt die Ehre geben. Moatis Film, in dem ein Totgeglaubter (Kinski) seine Familie terrorisiert, geißelt mit surrealen Szenen und zahlreichen Symbolen die Heuchelei eines bigotten Bürgertums. Es folgen unter anderem Rossel et la commune de Paris (1977), Am Ende ist alles vergessen (1981), Olympe de nos amours (1989), Le piège (1991) und Une femme dans la tourmente (1995, mit Miou-Miou), Une page d'amour (1996, mit Miou-Miou und Jacques Perrin), Sapho (1997, mit Mireille Darc), Maison de famille (1999, mit Marie-Christine Barrault) und Söldner der Hölle (2005, mit Richard Bohringer). Neben den Spielfilmen dreht Moati auch Dokumentationen (Les Mitterrand, Une vie ordinaire ou Mes questions sur l'homosexualité)

Als Schauspieler tritt Moati gelegentlich in seinen eigenen Filmen auf. Außerdem u. a. in Au bout du chemin (1981), Le Garçon qui ne dormait pas (1994) und Sami, le pion (2002).

Filmographie (Auswahl)

  • 1976: Nuit d'or - Die Nacht aus Gold
  • 1977: Rossel et la commune de Paris (TV)
  • 1981: Am Ende ist alles vergessen (TV)
  • 1989: Olympe de nous amours (TV)
  • 1991: Le piège (TV)
  • 1994: Des feux mal éteints
  • 1995: Une femme dans la tourmente (TV)
  • 1996: Une page d´amour (TV)
  • 1997: Sapho (TV)
  • 1999: Maison de famille (TV)
  • 1999: Jesús (TV)
  • 2005: Söldner der Hölle
  • 2008: Mitterrand à Vichy
  • 2010: Je vous ai compris: De Gaulle 1958-1962 (TV)
  • 2011: Changer la vie, Mitterand 1981-1983 (TV)

Schriftstellerisches Werk

Villa Jasmin

Weblinks

 Commons: Serge Moati  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Geboren 1946 | Filmproduzent | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Serge Moati (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.