Sequential One - LinkFang.de





Sequential One


Sequential One, hinterher SQ-1, war eine deutsche Dance-Band.

Sequential One war ein Techno-Projekt von André Tanneberger, besser bekannt als ATB. Seinen Projektnamen verdankt er einem Synthesizer namens Sequential Pro One.

Bandgeschichte

Das erste Album brachten Sequential One im Jahr 1993 unter dem Titel Dance/Raving auf den Markt. Noch im selben Jahr folgte Let Me Hear You. Es folgten weitere Veröffentlichungen, darunter auch ein Remake von Dance/Raving im Jahr 1995. Der erste größere Hit wurde dann My Love Is Hot im Jahr 1997. Nach dem 1998 erschienenen Imagination erschien Energy, dessen Veröffentlichung durch die DJ-Soloprojekte von André Tanneberger und Woody van Eyden verzögert worden war. Im Jahr 1999 erschien mit Angels die letzte Single der Band unter dem Namen Sequential One. Danach benannte Tanneberger die Band aus rechtlichen Gründen in SQ-1 um und erreichte nochmals mit vier Singleveröffentlichungen die deutschen Singlecharts. Die letzte Single, Balare, erschien am 29. April 2002.

Besetzung

Morpha war die Sängerin der Band. Weitere Mitglieder waren Spacekid und Woody van Eyden. André Tanneberger war auch für den Rap zuständig.

Diskografie

Alben

  • 1995: Dance
  • 1998: Energy
  • 1999: Decades

Singles

Chartplatzierungen:

Jahr Titel
Album
Charts[1] Anmerkungen
Deutschland DE
1997 My Love is Hot
Decades
53
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Dezember 1996
I Wanna Make U…/ Get Down
Decades
47
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1997
Dreams
Decades
67
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 1997
1998 Imagination
Decades
81
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Februar 1998
1999 Can You Feel… 41
(5 Wo.)
(als SQ-1)
Erstveröffentlichung: 1999
2000 One, Two, Three 58
(2 Wo.)
(als SQ-1)
Erstveröffentlichung: 13. März 2000
2001 Dance 54
(4 Wo.)
(als SQ-1)
Erstveröffentlichung: 2001
2002 Balare 64
(2 Wo.)
(als SQ-1)
Erstveröffentlichung: 29. April 2002

Weitere Veröffentlichungen:

  • 1993: Let Me Hear You
  • 1993: Dance/Raving
  • 1994: Here We Go Again
  • 1994: Back to Unity
  • 1995: Pump Up The Bass
  • 1995: Happy Feelings
  • 1996: Never Start to Stop
  • 1998: Angels/Moments in Atmosphere
  • 1998: Inspiration Vibes
  • 1998: Imagination (als SQ-1)
  • 1999: Music so wunderful (als SQ-1)

Quellen

  1. Chartquellen: DE Sequential One DE SQ-1

Weblinks


Kategorien: Techno-Band | Deutsche Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sequential One (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.