Sender Linz am Rhein - LinkFang.de





Sender Linz am Rhein


Sender Linz am Rhein
Basisdaten
Ort: Sankt Katharinen
Land : Rheinland-Pfalz
Staat: Deutschland
Höhenlage: 370 m ü. NHN
Verwendung: Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeanlage öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Südwestrundfunk
Daten der Sendeanlage
Anzahl der Türme/Masten: 2
Höhe der Türme/Masten: 156 m
Bauzeit der Sendeanlage: 1955
Betriebszeit der Sendeanlage: seit 1955
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: DVB-T , DAB
Positionskarte

Der Sender Linz am Rhein ist eine 1955 errichtete Sendeanlage des Südwestrundfunks (ehemals Südwestfunks) für UKW- und Digital-Radio-Hörfunk sowie DVB-T in Ginsterhahn (Ortsgemeinde St. Katharinen) bei Linz am Rhein. Der Sender steht an der Nordwestseite des 377 m hohen „Ginsterhahner Kopfs“ und hat eine Höhe von 156 Metern. Die Sendeanlage besteht aus einem abgespannten Stahlfachwerkmast und einem kleinen freistehenden Stahlturm.

Durch die exponierte Lage vor dem Beginn der Kölner Bucht, wenige Kilometer von der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen entfernt, und die hohe Leistung von 50 Kilowatt erreichen die vom Sender Linz ausgestrahlten Hörfunkprogramme auch mehrere Millionen Menschen in der Region Köln/Bonn bis hinter Düsseldorf.

Frequenzen und Programme

Analoger Hörfunk (UKW)

Frequenz 
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP 
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
92,4 SWR1 Rheinland-Pfalz SWR1_RP_ D3A1 50 ND H
94,8 SWR3 __SWR3__ D3A3 Rheinland-Pfalz/Rheinland 50 ND H
97,4 SWR4 Rheinland-Pfalz SWR4_KO_ D6A4 Radio Koblenz 50 ND H

Bis 1991 wurde auf der Frequenz 97,4 MHz das Programm SWF2 ausgestrahlt. Mit der Einführung des vierten Programms (damals SWF4 Rheinland-Pfalz) wurde die Belegung geändert, da dem Südwestfunk eine vierte Frequenz am Standort Linz fehlte.

Digitales Radio (DAB+)

Das Digitalradio (DAB+) wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt.

Block Programme ERP 
(kW)
Gleichwellennetz (SFN)
11A 
Rheinland-
Pfalz 1 
(D__00217)
DAB+-Multiplex der Digital Radio Südwest:
Bornberg, Donnersberg, Haardtkopf, Koblenz (Dieblich-Waldesch), Linz am Rhein, Mainz-Kastel, Kaiserslautern (Rotenberg), Kettrichhof, Schartenberg (Eifel), Saarburg, Trier (Markusberg), Weinbiet

Digitales Fernsehen (DVB-T)

Seit dem 30. September 2009 wird vom Sender Linz (als Funktion eines Füllsenders) das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) mit drei öffentlich-rechtlichen Multiplex-Kanälen abgestrahlt. Der Sender verbessert speziell im Ahrtal, im Bereich Linz, Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler die Empfangssituation des bestehenden Gleichwellennetzes (Single Frequency Network) in der Region Rheinland-Pfalz Nord.

Kanal Frequenz 
(MHz)
Multiplex Programme im Multiplex [1] ERP 
(kW)
Antennen-
diagramm

rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
Modulations-
verfahren
FEC Guard-
intervall
Bitrate 
(MBit/s)
SFN
E56 754 ARD Digital (SWR) 5 D H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Ginsterhahn-Linzer Höhe, Kühkopf (Koblenz), Heckenbach-Schöneberg (Ahrweiler), Marienberger Höhe (Bad Marienberg)
E33 570 ARD regional (SWR Rheinland-Pfalz) 5 D H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Ginsterhahn-Linzer Höhe, Kühkopf, Heckenbach-Schöneberg, Marienberger Höhe
E28 530 ZDFmobil 5 D H 16-QAM 
(8-k-Modus)
2/3 1/4 13,27 Ginsterhahn-Linzer Höhe, Kühkopf, Heckenbach-Schöneberg, Marienberger Höhe

Galerie

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Sender Linz am Rhein  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.swr.de/dvbt/programmangebot.html

Kategorien: Sendeanlage in Rheinland-Pfalz | Sendeanlage des Südwestrundfunks | Bauwerk im Landkreis Neuwied | Sankt Katharinen (Landkreis Neuwied) | Erbaut in den 1950er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sender Linz am Rhein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.