Seinstedt - LinkFang.de





Seinstedt


Seinstedt
Gemeinde Börßum
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 38312
Vorwahl: 05334

Lage von Seinstedt in

Seinstedt ist ein Ortsteil der Gemeinde Börßum in der Samtgemeinde Oderwald, die sich im niedersächsischen Landkreis Wolfenbüttel befindet.

Geografie

Der Ort liegt oberhalb des Großen Bruchs auf etwa 100 m über NN an der Bundesstraße 82 unweit von Hornburg und in Luftlinie 15 km südöstlich von Wolfenbüttel. Durch das Große Bruch verläuft die Grenze zu Sachsen-Anhalt.

Geschichte

Im Jahre 1911 wurde ein nur teilweise erhaltenes West-Ost orientiertes Steingrab der Bernburger Kultur aus Rogenstein entdeckt. Es ist ein Beispiel für die evtl. unter dem Einfluss der Galeriegräber angelegten Steinkammern im Harzvorland.

Seinstedt wurde im Jahre 996 erstmals urkundlich erwähnt. Die Kreuzkapelle in Hildesheim, das spätere Michaeliskloster, erhielt in diesem Jahr vom Bischof Bernward von Hildesheim dessen Grundbesitz in Sianstidi geschenkt. Im Jahre 1911 wurde ein Steinkammergrab der Bernburger Kultur entdeckt. Im Jahr 1181 sammelten sich in der Umgebung von Hornburg Truppen Friedrich Barbarossas im Krieg gegen Heinrich den Löwen.

Mit der niedersächsischen Gemeindegebietsreform wurde Seinstedt am 1. März 1974 ein Ortsteil der Gemeinde Achim.[1] Mit deren Auflösung kam der Ort am 1. November 2011 zur Gemeinde Börßum.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 273.

Kategorien: Ort im Landkreis Wolfenbüttel | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Wolfenbüttel) | Börßum

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Seinstedt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.