Sclerocactus glaucus - LinkFang.de





Sclerocactus glaucus


Sclerocactus glaucus

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Sclerocactus
Art: Sclerocactus glaucus
Wissenschaftlicher Name
Sclerocactus glaucus
(K.Schum.) L.D.Benson

Sclerocactus glaucus ist eine Pflanzenart der Gattung Sclerocactus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name glaucus wurde für die typische blau-grüne Habitusfarbe ausgewählt. Ein englischer Trivialname ist „Uinta Basin Hookless Cactus“.

Sclerocactus glaucus ist gefährdet und in Anhang I des Washingtoner Artenschutzabkommens zum Schutz gefährdeter Arten aufgenommen.

Beschreibung

Der kugel- bis eiförmig wachsende Sclerocactus glaucus erreicht Wuchshöhen 5 bis 10 cm lang und Durchmesser von 5 bis 8 cm. Die trichterförmigen, rosa Blüten weisen eine Länge und einen Durchmesser von 3 bis 6 cm auf. Die Blühperiode beginnt Ende April.

Sclerocactus glaucus ist nahe verwandt mit Sclerocactus wrightiae und Sclerocactus parviflorus und ist ein Vertreter der Sektion Parviflori. Die pubescente Bedornung in der juvenilen Phase ist ein bedeutendes Merkmal dieser Art. Sie unterscheidet sich von der juvenilen Bedornung von Sclerocactus wetlandicus und Sclerocactus parviflorus.

Verbreitung

Sclerocactus glaucus ist auf der Grand Mesa in Colorado nahe dem Colorado River und Gunnison Rivers auf flachen, steinigen, lehmigen Hügeln in Höhenlagen zwischen 1400 und 2000 Metern angesiedelt. Vergesellschaftet ist diese Art oft mit Pediocactus simpsonii, Escobaria missouriensis, Echinocereus triglochidiatus f. inermis und diversen Yucca- und Opuntia-Arten.

Systematik

Die Erstbeschreibung als Echinocactus glaucus durch Karl Moritz Schumann wurde 1898 veröffentlicht.[1] Joseph Anton Purpus hatte den Namen jedoch bereits 1895 in einem kurzen Artikel erwähnt.[2] Der amerikanische Botaniker J. Whitman Evans stellte sie 1939 als Sclerocactus franklinii in die Gattung Sclerocactus.[3] Die gültige Beschreibung wurde von Lyman David Benson 1966 veröffentlicht.[4]

Gefährdung

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[5]

Bilder

Sclerocactus glaucus in Colorado:

Literatur

  • Fritz Hochstätter (Hrsg.): An den Standorten von Pediocactus und Sclerocactus. Selbstverlag, 1989.
  • Fritz Hochstätter (Hrsg.): The Genus Sclerocactus. Englisch mit deutscher Zusammenfassung. Selbstverlag, 2005, ISBN 3-000161538.

Einzelnachweise

  1. Karl Moritz Schumann: Gesamtbeschreibung der Kakteen. 1898, S. 438–439 (online ).
  2. A. Purpus: Freilandkakteen. In:Monatsschrift für Kakteenkunde. Band 5, 1895, S. 106 (online ).
  3. Cact. Succ. J. (US) 11: 74. 1939
  4. Cact. Succ. J. (US) 38: 53-54. 1966
  5. Sclerocactus glaucus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Butterworth, C. & Porter, J.M., 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2013

Weblinks

 Commons: Sclerocactus glaucus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Sclerocactus (Kakteen) | Sclerocactus

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sclerocactus glaucus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.