Schwimmeuropameisterschaften 2000 - LinkFang.de





Schwimmeuropameisterschaften 2000


25. Schwimmeuropameisterschaften
Veranstaltungsort Helsinki (Finnland)
Teilnehmende Länder TBA
Teilnehmende Athleten TBA
Wettbewerbe TBA
Eröffnung 28. Juni 2000
Abschluss 9. Juli 2000
Chronik
Schwimm-EM 1999 Schwimm-EM 2002

Die 25. Schwimmeuropameisterschaften fanden vom 28. Juni bis 9. Juli 2000 in Helsinki statt[1] und wurden von der Ligue Européenne de Natation (LEN) veranstaltet. Die Athleten traten in den Wettbewerben Schwimmen, Kunst- und Turmspringen, Synchronschwimmen und Freiwasserschwimmen gegeneinander an.

Beckenschwimmen

Ergebnisse Männer

Wettbewerb[2] Gold Silber Bronze
50 Meter Freistil Russland Alexander Popow
Russland
21.95 Niederlande Pieter van den Hoogenband
Niederlande
22.35 Italien Lorenzo Vismara
Italien
22.38
100m Freistil Russland Alexander Popow
Russland
48.61 Niederlande Pieter van den Hoogenband
Niederlande
48.77 Schweden Lars Frölander
Schweden
49.24
200m Freistil Italien Massimiliano Rosolino
Italien
1:47.31 Niederlande Pieter van den Hoogenband
Niederlande
1:47.62 Vereinigtes Konigreich Paul Palmer
Großbritannien
1:49.54
400m Freistil Italien Emiliano Brembilla
Italien
3:48.56 Rumänien Dragoș Coman
Rumänien
3:48.69 Vereinigtes Konigreich Paul Palmer
Großbritannien
3:50.97
1500m Freistil Ukraine Igor Chervynskyi
Ukraine
15:05.31 Italien Emiliano Brembilla
Italien
15:06.42 Rumänien Dragoș Coman
Rumänien
15:10.97
50m Rücken Deutschland Stev Theloke
Deutschland
25.60 Litauen 1989 Darius Grigalionis
Litauen
25.61 Spanien David Ortega
Spanien
26.00
100m Rücken Spanien David Ortega
Spanien
55.50 Ukraine Volodymyr Nikolaychuk
Ukraine
55.64 Turkei Derya Büyükunçu
Türkei
55.84
200m Rücken Kroatien Gordan Kožulj
Kroatien
1:58.62 Italien Emanuele Merisi
Italien
2:00.02 Israel Yoav Gath
Israel
2:00.32
50m Brust Deutschland Mark Warnecke
Deutschland
27.75 Ukraine Oleg Lisogor
Ukraine
27.81 Schweiz Remo Lütolf
Schweiz
27.91
100m Brust Italien Domenico Fioravanti
Italien
1:02.02 Finnland Jarno Pihlava
Finnland
1:02.07 Russland Dmitriy Komornikov
Russland
1:02.11
200m Brust Russland Dmitriy Komornikov
Russland
2:13.09 Italien Domenico Fioravanti
Italien
2:14.87 Osterreich Maxim Podoprigora
Österreich
2:15.07
50m Schmetterling Finnland Jere Hård
Finnland
23.88 Schweden Lars Frölander
Schweden
23.96 Vereinigtes Konigreich Mark Foster
Großbritannien
24.02
100m Schmetterling Schweden Lars Frölander
Schweden
52.23 Deutschland Thomas Rupprath
Deutschland
53.38 Vereinigtes Konigreich James Hickman
UK
53.44
200m Schmetterling Russland Anatoly Polyakov
Russland
1:56.73 Vereinigtes Konigreich James Hickman
UK
1:58.44 Rumänien Ioan Gherghel
Rumänien
1:58.54
200m Lagen Italien Massimiliano Rosolino
Italien
2:00.62 Deutschland Christian Keller
Deutschland
2:02.02 Frankreich Xavier Marchand
Frankreich
2:02.06
400m Lagen Ungarn István Batházi
Ungarn
4:18.51 Rumänien Cezar Bădiţă
Rumänien
4:19.42 Frankreich Johann Le Bihan
Frankreich
4:20.50
Staffel 4x100m Freistil Russland Russland
Denis Pimankov
Dmitriy Chernychev
Andrey Kapralov
Alexander Popow
3:18.75 Deutschland Deutschland
Stefan Herbst
Lars Conrad
Christian Tröger
Stephen Kunzelmann
3:19.16 Frankreich Frankreich
Romain Barnier
Nicolas Kintz
Hugo Viart
Frédérick Bousquet
3:20.37
Staffel 4x200m Freistil Italien Italien
Massimiliano Rosolino
Matteo Pelliciari
Simone Cercato
Emiliano Brembilla
7:16.52 Deutschland Deutschland
Michael Kiedel
Christian Keller
Stefan Herbst
Stefan Pohl
7:18.96 Niederlande Niederlande
Martijn Zuijdweg
Marcel Wouda
Mark van der Zijden
Pieter van den Hoogenband
7:19.91
Staffel 4x100m Lagen Russland Russland
Vladislav Aminov
Dmitriy Komornikov
Dmitriy Chernyshev
Alexander Popow
3:39.29 Schweden Schweden
Mattias Ohlin
Martin Gustavsson
Lars Frölander
Stefan Nystrand
3:40.43 Ukraine Ukraine
Volodymyr Nikolaychuk
Oleg Lisogor
Andriy Serdinov
Pavel Khnykin
3:40.91

Ergebnisse Frauen

Wettbewerb[3] Gold Silber Bronze
50m Freistil Schweden Therese Alshammar
Schweden
24.44 Niederlande Wilma van Hofwegen
Niederlande
25.46 Ukraine Olga Mukomol
Ukraine
25.54
100m Freistil Schweden Therese Alshammar
Schweden
54.41 Slowakei Martina Moravcová
Slowakei
54.45 Danemark Mette Jacobsen
Dänemark
55.31
200m Freistil Weissrussland Natallja Baranouskaja
Weißrussland
1:59.51 Slowakei Martina Moravcová
Slowakei
2:00.08 Rumänien Camelia Potec
Rumänien
2:00.32
400m Freistil Ukraine Yana Klochkova
Ukraine
4:09.41 Weissrussland Natallja Baranouskaja
Weißrussland
4:11.37 Rumänien Camelia Potec
Rumänien
4:11.76
800m Freistil Schweiz Flavia Rigamonti
Schweiz
8:29.16 Schweiz Chantal Strasser
Schweiz
8:31.36 Niederlande Kirsten Vlieghuis
Niederlande
8:37.94
50m Rücken Spanien Nina Zhivanevskaya
Spanien
28.76 Rumänien Diana Mocanu
Rumänien
28.85 Tschechien Ilona Hlaváčková
Tschechien
29.18
100m Rücken Spanien Nina Zhivanevskaya
Spanien
1:01.02 Rumänien Diana Mocanu
Rumänien
1:01.54 Danemark Louise Ørnstedt
Dänemark
1:01.88
200m Rücken Spanien Nina Zhivanevskaya
Spanien
2:09.53 Rumänien Diana Mocanu
Rumänien
2:11.62 Deutschland Antje Buschschulte
Deutschland
2:12.04
50m Brust Ungarn Ágnes Kovács
Ungarn
31.68 Vereinigtes Konigreich Zoë Baker
Großbritannien
32.00 Deutschland Sylvia Gerasch
Deutschland
32.02
100m Brust Ungarn Ágnes Kovács
Ungarn
1:08.38 Deutschland Sylvia Gerasch
Deutschland
1:09.28 Ukraine Svetlana Bondarenko
Ukraine
1:09.81
200m Brust Rumänien Beatrice Câșlaru
Rumänien
2:26.76 Ungarn Ágnes Kovács
Ungarn
2:26.85 Frankreich Karine Bremond
Frankreich
2:28.20
50m Schmetterling Schweden Anna-Karin Kammerling
Schweden
26.40 Danemark Karen Egdal
Dänemark
26.97 Slowakei Martina Moravcová
Slowakei
26.98
100m Schmetterling Slowakei Martina Moravcová
Slowakei
58.72 Polen Otylia Jędrzejczak
Polen
58.97 Schweden Johanna Sjöberg
Schweden
59.29
200m Schmetterling Polen Otylia Jędrzejczak
Polen
2:08.63 Danemark Mette Jacobsen
Dänemark
2:08.77 Spanien Mireia García
Spanien
2:10.44
200m Lagen Ukraine Yana Klochkova
Ukraine
Rumänien Beatrice Câșlaru
Rumänien
2:12.57 Vereinigtes Konigreich Sue Rolph
Großbritannien
2:15.82
400m Lagen Ukraine Yana Klochkova
Ukraine
4:39.78 Rumänien Beatrice Câșlaru
Rumänien
4:41.64 Belgien Yseult Gervy
Belgien
4:46.15
4x100m Freistil Staffel Schweden Schweden
Louise Jöhncke
Johanna Sjöberg
Anna-Karin Kammerling
Therese Alshammar
3:42.38 Italien Italien
Luisa Striani
Sara Parise
Cecilia Vianini
Cristina Chiuso
3:45.31 Belgien Belgien
Nina van Koeckhoven
Liesbet Dreesen
Sofie Goffin
Tine Bossuyt
3:46.42
4x200m Freistil Staffel Rumänien Rumänien
Camelia Potec
Simona Păduraru
Ioana Diaconescu
Beatrice Câșlaru
8:03.17 Italien Italien
Luisa Striani
Cecilia Vianini
Sara Parise
Sara Goffi
8:08.14 Frankreich Frankreich
Solenne Figuès
Laetitia Choux
Katarine Quelennec
Alicia Bozon
8:08.30
4x100m Lagenstaffel Schweden Schweden
Therese Alshammar
Emma Igelström
Johanna Sjöberg
Louise Jöhncke
4:06.00 Belgien Belgien
Sofie Wolfs
Brigitte Becue
Fabienne Dufour
Nina van Koeckhoven
4:09.52 Rumänien Rumänien
Raluca Udroiu
Beatrice Câșlaru
Diana Mocanu
Camelia Potec
4:10.05

Freiwasserschwimmen

Ergebnisse Männer

Wettbewerb[2] Gold Silber Bronze
5 km Italien Luca Baldini 55:13.1 Italien Fabio Venturini 55:16.4 Spanien David Meca 55:35.3
25 km Frankreich Stéphane Lecat 5:05:22.5 Spanien David Meca 5:05:28.9 Italien Fabio Fusi 5:06:25.5

Ergebnisse Frauen

Wettbewerb[3] Gold Silber Bronze
5 km Deutschland Peggy Büchse 1:00:26.6 Deutschland Britta Kamrau 1:00:40.9 Tschechien Jana Pechanová 1:00.41.6
25 km Deutschland Peggy Büchse 5:22:11.1 Niederlande Edith van Dijk 5:24:47.0 Italien Valeria Casprini 5:24:52.7

Kunst- und Turmspringen

Ergebnisse Männer

Wettbewerb[4] Gold Silber Bronze
1 Meter Deutschland Alexander Mesch
Deutschland
Russland Dmitriy Baibakov
Russland
Finnland Joona Puhakka
Finnland
3 Meter Russland Dmitri Sautin
Russland
Deutschland Stefan Ahrens
Deutschland
Russland Alexander Dobroskok
Russland
10 Meter Russland Dmitri Sautin
Russland
Deutschland Heiko Meyer
Deutschland
Russland Igor Lukaschin
Russland
3 Meter Synchron Deutschland Deutschland
Tobias Schellenberg
Andreas Wels
Russland Russland
Alexander Dobroskok
Dmitri Sautin
Spanien Spanien
Rafael Álvarez
José Miguel Gil
10 Meter Synchron Russland Russland
Dmitri Sautin
Igor Lukaschin
Ukraine Ukraine
Alexander Skripnik
Roman Wolodkow
Vereinigtes Konigreich Großbritannien
Leon Taylor
Peter Waterfield

Ergebnisse Frauen

Wettbewerb[4] Gold Silber Bronze
1 Meter Russland Wera Iljina
Russland
Deutschland Heike Fischer
Deutschland
Russland Natalja Umyskowa
Russland
3 Meter Russland Julija Pachalina
Russland
Deutschland Dörte Lindner
Deutschland
Schweden Anna Lindberg
Schweden
10 Meter Russland Swetlana Timoschinina
Russland
Deutschland Ute Wetzig
Deutschland
Ukraine Olena Schupina
Ukraine
3 Meter Synchron Russland Russland
Wera Iljina
Julija Pachalina
Deutschland Deutschland
Dörte Lindner
Conny Schmalfuß
Ukraine Ukraine
Hanna Sorokina
Olena Schupina
10 Meter Synchron Deutschland Deutschland
Ute Wetzig
Anke Piper
Ukraine Ukraine
Olha Leonowa
Olena Schupina
Russland Russland
Jewgenija Olschewskaja
Swetlana Timoschinina

Synchronschwimmen

Wettbewerb[5] Gold Silber Bronze
Einzel Frankreich Virginie Dedieu
Frankreich
Russland Anastassija Dawydowa
Russland
Spanien Gemma Mengual
Spanien
Duett Russland Russland
Olga Brusnikina
Maria Kisseljowa
Frankreich Frankreich
Virginie Dedieu
Myriam Lignot
Spanien Spanien
Gemma Mengual
Paola Tirados
Gruppe Russland Russland Frankreich Frankreich Italien Italien

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Resultate bei omegatiming.com
  2. 2,0 2,1 Ergebnisse Schwimmen Männer
  3. 3,0 3,1 Ergebnisse Schwimmen Frauen
  4. 4,0 4,1 Ergebnisse Turmspringen
  5. Ergebnisse Synchronschwimmen

Kategorien: Sportveranstaltung in Helsinki | Sportveranstaltung 2000 | Schwimmeuropameisterschaften

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schwimmeuropameisterschaften 2000 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.