Schwimmeuropameisterschaften 1995 - LinkFang.de





Schwimmeuropameisterschaften 1995


22. Schwimmeuropameisterschaften
Veranstaltungsort Wien (Österreich)
Teilnehmende Länder
Teilnehmende Athleten
Wettbewerbe
Eröffnung 22. August 1995
Abschluss 27. August 1995
Chronik
Schwimm-EM 1993 Schwimm-EM 1997

Die 22. Schwimmeuropameisterschaften fanden vom 22. August bis 27. August 1995 in Wien statt und wurden von der Ligue Européenne de Natation (LEN) veranstaltet.

Die Schwimmeuropameisterschaften 1995 beinhalteten Wettbewerbe im Schwimmen, Kunst- und Turmspringen, Synchronschwimmen, Freiwasserschwimmen sowie die beiden Wasserball-Turniere.

Beckenschwimmen

Ergebnisse Männer

Wettbewerb[1] Gold Silber Bronze
50 m Freistil Russland Alexander Popow
Russland
22.25 Frankreich Christophe Kalfayan
Frankreich
22.63 Deutschland Torsten Spanneberg
Deutschland
22.66
100 m Freistil Russland Alexander Popow
Russland
49.10 Deutschland Torsten Spanneberg
Deutschland
49.67 Deutschland Björn Zikarsky
Deutschland
50.23
200 m Freistil Finnland Jani Sievinen
Finnland
1:48.98 Schweden Anders Holmertz
Schweden
1:49.12 Finnland Antti Kasvio
Finnland
1:49.24
400 m Freistil Deutschland Steffen Zesner
Deutschland
3:50.35 Vereinigtes Konigreich Paul Palmer
Großbritannien
3:50.43 Schweden Anders Holmertz
Schweden
3:51.01
1500 m Freistil Deutschland Jörg Hoffmann
Deutschland
15:11.25 Vereinigtes Konigreich Graeme Smith
Großbritannien
15:11.90 Deutschland Steffen Zesner
Deutschland
15:20.46
100 m Rücken Russland Wladimir Selkow
Russland
55.48 Deutschland Jirka Letzin
Deutschland
56.24 Belgien Stefaan Maene
Belgien
56.32
200 m Rücken Russland Wladimir Selkow
Russland
1:58.48 Rumänien Nicolae Butacu
Rumänien
1:59.96 Vereinigtes Konigreich Adam Ruckwood
Großbritannien
2:00.16
100 m Brust Belgien Frédérik Deburghgraeve
Belgien
1:01.12 Ungarn Károly Güttler
Ungarn
1:01.38 Russland Andrey Korneyev
Russland
1:01.79
200 m Brust Russland Andrey Korneyev
Russland
2:12.62 Ungarn Károly Güttler
Ungarn
2:12.95 Belgien Frédérik Deburghgraeve
Belgien
2:14.01
100 m Schmetterling Russland Denis Pankratov
Russland
52.32 Ukraine Denys Sylantyev
Ukraine
53.37 Polen Rafał Szukała
Polen
53.45
200 m Schmetterling Russland Denis Pankratov
Russland
1:56.34 Polen Konrad Gałka
Polen
1:59.50 Deutschland Chris-Carol Bremer
Deutschland
1:59.96
200 m Lagen Finnland Jani Sievinen
Finnland
1:58.61 Ungarn Attila Czene
Ungarn
2:00.88 Deutschland Christian Keller
Deutschland
2:02.24
400 m Lagen Finnland Jani Sievinen
Finnland
4:14.75 Polen Marcin Malinski
Polen
4:18.32 Italien Luca Sacchi
Italien
4:18.82
4×100 m Freistil Staffel Russland Russland
Vladimir Predkin
Roman Shegolov
Roman Jegorow
Alexander Popow
3:18.84 Deutschland Deutschland
Christian Tröger
Christian Keller
Torsten Spanneberg
Björn Zikarsky
3:19.76 Schweden Schweden
Lars Frölander
Christer Wallin
Fredrik Letzler
Anders Holmertz
3:21.07
4×200 m Freistil Staffel Deutschland Deutschland
Christian Keller
Oliver Lampe
Torsten Spanneberg
Steffen Zesner
7:18.22 Schweden Schweden
Christer Wallin
Anders Holmertz
Lars Frölander
Chris Eliasson
7:19.95 Italien Italien
Massimiliano Rosolino
Pier Maria Siciliano
Emanuele Merisi
Emanuele Idini
7:20.96
4×100 m Lagen Staffel Russland Russland
Wladimir Selkow
Andrei Kornejew
Denis Pankratov
Alexander Popow
3:38.11 Ungarn Ungarn
Tamás Deutsch
Károly Güttler
Péter Horváth
Attila Czene
3:40.88 Deutschland Deutschland
Tino Weber
Mark Warnecke
Fabian Hieronimus
Björn Zikarsky
3:41.55

Ergebnisse Frauen

Wettbewerb[2] Gold Silber Bronze
50 m Freistil Schweden Linda Olofsson
Schweden
25.76 Deutschland Franziska van Almsick
Deutschland
25.80 Niederlande Angela Postma
Niederlande
25.86
100 m Freistil Deutschland Franziska van Almsick
Deutschland
55.34 Danemark Mette Jacobsen
Dänemark
56.02 Vereinigtes Konigreich Karen Pickering
Großbritannien
56.05
200 m Freistil Deutschland Kerstin Kielgass
Deutschland
2:00.56 Schweden Malin Nilsson
Schweden
2:01.35 Danemark Mette Jacobsen
Dänemark
Vereinigtes Konigreich Karen Pickering
Großbritannien
2:01.52
400 m Freistil Deutschland Franziska van Almsick
Deutschland
4:08.37 Niederlande Carla Geurts
Niederlande
4:10.73 Norwegen Irene Dalby
Norwegen
4:13.44
800 m Freistil Deutschland Julia Jung
Deutschland
8:36.08 Deutschland Jana Henke
Deutschland
8:36.68 Norwegen Irene Dalby
Norwegen
8:38.82
100 m Rücken Danemark Mette Jacobsen
Dänemark
1:02.46 Deutschland Cathleen Rund
Deutschland
1:02.91 Russland Nina Zhivanvskaya
Russland
1:03.06
200 m Rücken Ungarn Krisztina Egerszegi
Ungarn
2:07.24 Deutschland Dagmar Hase
Deutschland
2:10.60 Deutschland Cathleen Rund
Deutschland
2:10.96
100 m Brust Belgien Brigitte Becue
Belgien
1:09.30 Ukraine Svetlana Bondarenko
Ukraine
1:09.73 Ungarn Ágnes Kovács
Ungarn
1:10.77
200 m Brust Belgien Brigitte Becue
Belgien
2:27.66 Ukraine Svetlana Bondarenko
Ukraine
2:30.50 Polen Alicja Peczak
Polen
2:20.59
100 m Schmetterling Danemark Mette Jacobsen
Dänemark
1:00.64 Italien Ilaria Tocchini
Italien
1:01.13 Frankreich Cecile Jeanson
Frankreich
1:01.15
200 m Schmetterling Irland Michelle Smith de Bruin
Irland
2:11.60 Danemark Mette Jacobsen
Dänemark
2:12.29 Danemark Sophia Skou
Dänemark
2:13.31
200 m Lagen Irland Michelle Smith de Bruin
Irland
2:15.27 Belgien Brigitte Becue
Belgien
2:16.25 Polen Alicja Peczak
Polen
2:17.42
400 m Lagen Ungarn Krisztina Egerszegi
Ungarn
4:40.33 Irland Michelle Smith de Bruin
Irland
4:42.81 Deutschland Cathleen Rund
Deutschland
4:46.22
4×100 m Freistil Staffel Deutschland Deutschland
Franziska van Almsick
Simone Osygus
Kerstin Kielgass
Daniela Hunger
3:43.22 Schweden Schweden
Louise Jöhncke
Louise Karlsson
Linda Olofsson
Ellenor Svensson
3:45.21 Vereinigtes Konigreich Großbritannien
Sue Rolph
Claire Huddart
Alex Bennett
Karen Pickering
3:46.89
4×200 m Freistil Staffel Deutschland Deutschland
Dagmar Hase
Julia Jung
Kerstin Kielgass
Franziska van Almsick
8:06.11 Niederlande Niederlande
Carla Geurts
Minouche Smit
Patricia Stokkers
Kirsten Vlieghuis
8:10.17 Vereinigtes Konigreich Großbritannien
Vickey Horner
Claire Huddart
Katja Goddard
Alex Bennett
8:14.31
4×100 m Lagen Staffel Deutschland Deutschland
Cathleen Rund
Jana Dörries
Julia Voitowitsch
Franziska van Almsick
4:09.97 Ungarn Ungarn
Krisztina Egerszegi
Ágnes Kovács
Edit Klocker
Gyöngyver Lakos
4:12.00 Spanien Spanien
María Tato
María Olay
María Peláez
Claudia Franco
4:12.52

Freiwasserschwimmen

Ergebnisse Männer

Wettbewerb[1] Gold Silber Bronze
5 km Russland Aleksey Akatiyev
Russland
55:00.3 Deutschland Christof Wandratsch
Deutschland
56:06.8 Italien Samuele Pampana
Italien
56:10.3
25 km Deutschland Christof Wandratsch
Deutschland
5:11:36.3 Russland Aleksey Akatiyev
Russland
5:13:49.8 Frankreich Stéphane Lecat
Frankreich
5:14:46.4

Ergebnisse Frauen

Wettbewerb[2] Gold Silber Bronze
5 km Ungarn Rita Kovács
Ungarn
1:00:38.3 Deutschland Peggy Büchse
Deutschland
1:00:50.8 Italien Valeria Casprini
Italien
1:01:07.6
25 km Deutschland Peggy Büchse
Deutschland
5:32:36.4 Niederlande Edith van Dijk
Niederlande
5:36:05.5 Tschechien Yvetta Hlaváčová
Tschechien
5:38:08.3

Kunst- und Turmspringen

Ergebnisse Männer

Wettbewerb[3] Gold Silber Bronze
1 m Niederlande Edwin Jongejans
Niederlande
Schweden Joakim Andersson
Schweden
Deutschland Borris Lietzow
Deutschland
3 m Russland Dmitri Sautin
Russland
Deutschland Jan Hempel
Deutschland
Ukraine Roman Wolodkow
Ukraine
10 m Russland Wladimir Timoschinin
Russland
Deutschland Jan Hempel
Deutschland
Russland Dmitri Sautin
Russland

Ergebnisse Frauen

Wettbewerb[3] Gold Silber Bronze
1 m Russland Wera Iljina
Russland
Deutschland Dörte Lindner
Deutschland
Weissrussland 1995 Swetlana Alexejewa
Weißrussland
3 m Russland Wera Iljina
Russland
Russland Julija Pachalina
Russland
Deutschland Claudia Bockner
Deutschland
10 m Deutschland Ute Wetzig
Deutschland
Deutschland Conny Schmalfuß
Deutschland
Russland Swetlana Timoschinina
Russland

Synchronschwimmen

Wettbewerb[4] Gold Silber Bronze
Einzel Russland Olga Sedakowa
Russland
Frankreich Marianne Aeschbacher
Frankreich
Griechenland Christina Thalassinidou
Griechenland
Duett Russland Jelena Asarowa
Marija Kisseljowa
Russland
Frankreich Marianne Aeschbacher
Myriam Lignot
Frankreich
Italien Giovanna Burlando
Manuela Carnini
Italien
Gruppe Russland Russland Frankreich Frankreich Italien Italien

Wasserball

Ergebnisse Männer

Wettbewerb Gold Silber Bronze
Mannschaft Italien Italien Ungarn Ungarn Deutschland Deutschland

Ergebnisse Frauen

Wettbewerb Gold Silber Bronze
Mannschaft Italien Italien Ungarn Ungarn Niederlande Niederlande

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Ergebnisse Schwimmen Männer
  2. 2,0 2,1 Ergebnisse Schwimmen Frauen
  3. 3,0 3,1 Ergebnisse Turmspringen
  4. Ergebnisse Synchronschwimmen

Kategorien: Sportveranstaltung in Wien | Sportveranstaltung 1995 | Schwimmeuropameisterschaften

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schwimmeuropameisterschaften 1995 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.