Schweizer Hip-Hop - LinkFang.de





Schweizer Hip-Hop


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Schweizer Hip-Hop ist kein Hip-Hop-Genre, sondern ein Terminus, der die gesamte Hip-Hop-Musik der Schweiz in all ihren Sprachen und Dialekten abdeckt.

Anfänge

Wie deutscher, französischer und italienischer Rap begann auch Schweizer Rap in den frühen Neunzigerjahren. Die ersten schweizerdeutschen Rapper schrieben ihre Texte anfänglich in englischer Sprache, aber nach dem zweisprachigen Lied «Murder by Dialect» von P-27 und Black Tiger wechselten die Rapper zu ihren einheimischen, schweizerdeutschen Dialekten. Rapper aus dem französischsprachigen Teil (wo die traditionellen Dialekte überwiegend ausstarben) und aus dem italienischsprachigen Teil (wo Dialekte und Standarditalienisch üblicherweise frei vermischt wird) rappen in den Standardsprachen.

Spätestens seit die Bündner Musikgruppe Liricas Analas im Jahre 2004 in Erscheinung trat, ist nun auch die vierte Landessprache Rätoromanisch fest im Schweizer Hip-Hop verankert. Ihre drei bisher erschienenen Alben zeigen, dass Rap-Musik – auch in einer Sprache, die nur wenige Schweizer verstehen – eine grosse Hörerschaft finden kann.

Besonderheiten

Das Besondere am Deutschschweizer Hip-Hop ist, dass es nicht in einer «festen» Sprache gerappt wird, sondern in dem Dialekt oder der Sprache, den der Rapper spricht. Das ist ein Vorteil für den Rapper, da er eigene Wörter benutzen kann, die sich z. B. besser reimen lassen. In der Romandie wird normalerweise auf französisch gerappt (z. B. Stress), im Tessin auf italienisch. Rappen auf Hochdeutsch ist eher unüblich, die Basler Pioniere P-27 bedienten sich allerdings neben dem Englischen und des Dialekts auch der Standardsprache, und Zora rappte gar ein ganzes Album auf Hochdeutsch.

Einige rappen auch in der Sprache ihrer Eltern, so etwa Makale, die auf türkisch rappen; Zako, der auf italienisch rappt oder die Underclassmen, die auf englisch rappen.

Der Report des European Music Office in Music on Europe meinte, dass die Schweizer Hip-Hop-Szene «teilweise innovativ und fortgeschritten ist», vor allem Unik Records (das erste europäische Indie-Rap Label).

Siehe auch

Liste der Schweizer Hip-Hop-Musiker

Weblinks


Kategorien: Schweizer Hip-Hop

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer Hip-Hop (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.