Schwarzschulter - LinkFang.de





Schwarzschulter


Die Schwarzschulter ist in der analogen Fernseh- und Videotechnik der Abschnitt vor und hinter dem Horizontalsynchronimpuls im FBAS- oder Fernsehsignal. Sie dient vor allem der Verstärkungsregelung des Bildsignals.

Um analoge Fernsehbilder zum Zuschauer übertragen zu können, werden diese in Zeilen unterteilt und wie ein Text nacheinander übertragen. Damit der Empfänger erkennt, wann eine Zeile zu Ende ist, wird am Zeilenende ein Synchronimpuls übertragen. Dieser wird von der vorderen und hinteren Schwarzschulter eingeschlossen. Dadurch erhält der Elektronenstrahl in der Bildröhre genügend Zeit, sich zum Anfang der nächsten Zeile zu bewegen.

In diesen Bereichen des Signals befindet sich keine Bildinformation, der Signalpegel entspricht dem für Schwarz. Dieser Pegel dient als Grundlage für die Berechnung des Verstärkungsfaktors für das Bildsignal. Ziel ist es, unabhängig von der Stärke des von der Antenne empfangenen Signals ein Bild mit optimalen Werten für Helligkeit und Kontrast zu bekommen. Hierfür kann nicht das gesamte Bildsignal benutzt werden, denn ein schwaches Signal kann sowohl auf einen schwachen Sender als auch auf ein (gewollt) dunkles Bild hindeuten. Die Schwarzschulter ermöglicht jedoch die Erkennung der Signalstärke unabhängig vom Bildinhalt. Dafür ist eine so genannte getastete Regelung erforderlich, die nur zu dem Zeitpunkt arbeitet, wenn die Schwarzschulter übertragen wird.

Auf der hinteren Schwarzschulter befindet sich beim PAL-Signal noch zusätzlich der PAL-Burst, der zur Rückgewinnung des Farbträgers dient. Bei internen Übertragungen zwischen Sendestationen werden in diesem Bereich gelegentlich auch das Tonsignal oder andere Daten übertragen (siehe Sound in Sync).

Das Signal aus Bildsensoren enthält ebenfalls Schwarzschulter-Anteile, die bei der Digitalisierung der Generierung des Referenzpegels dienen. Im CCD-Sensor sind dazu einige Spalten der Fotozellenmatrix Schwarz abgedeckt. Dadurch kann der Rauschanteil durch Halbleitereffekte verringert werden.

Die englische Bezeichnung für die vordere Schwarzschulter ist „front porch“. Die englische Bezeichnung für die hintere Schwarzschulter ist „back porch“.

Literatur

  • SRT Ausbildungshandbuch für audiovisuelle Medienberufe, S.278-280, Hüthig, 4. Auflage, ISBN 978-3778528532
  • Die Grundlagen der Fernsehtechnik: Systemtheorie und Technik der Bildübertragung, Springer, Berlin, 1. Auflage


Kategorien: Fernsehtechnik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzschulter (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.