Schutzstation Wattenmeer - LinkFang.de





Schutzstation Wattenmeer


Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer e.V.
(NSG SW)
Zweck: Einsatz im Umwelt- und Naturschutz für das schleswig-holsteinische Wattenmeer
Vorsitz: Johann Waller
Gründungsdatum: 1962
Sitz: Husum
Website: www.schutzstation-wattenmeer.de

Die Schutzstation Wattenmeer ist ein gemeinnütziger Naturschutzverein, der zahlreiche Informationszentren auf den Nordfriesischen Inseln, den Halligen und dem schleswig-holsteinischen Festland unterhält. Der Verein wurde 1962 von Gert Oetken gegründet und ist der betreuende Verein im überwiegenden Teil des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Neben einigen hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern wird die lokale Naturschutzarbeit von derzeit 16 FöJ’lern und 28 BFD’lern getragen. Die Schutzstation Wattenmeer war 1972 bundesweit die erste Dienststelle, die Zivildienstleistende im Umweltschutz einsetzen durfte.[1]

Neben wissenschaftlichen Monitoring-Programmen wie Rastvogelzählungen, Spülsaumkartierungen und Wattkartierungen ist die Öffentlichkeitsarbeit ein erklärtes Ziel des Vereins. Um Verständnis und Bewusstsein für die Schutzwürdigkeit des Ökosystems Wattenmeer und die Nordsee zu wecken und zu fördern, bietet die Schutzstation Wattenmeer fast ganzjährig Watt-, Salzwiesen- und vogelkundliche Führungen an. Darüber hinaus stehen unter anderem Abendwanderungen und Vorträge zu unterschiedlichen wattenmeerspezifischen Themen auf dem Programm.

Eine Besonderheit stellen die Seminarhäuser in Westerhever und auf den Halligen Hooge und Langeneß dar, in denen Gruppen Seminare mit naturkundlicher Rundumbetreuung buchen können.

Zur Förderung der Arbeit der Schutzstation wurde im März 2009 die Stiftung Schutzstation Wattenmeer gegründet.[2] Im Rahmen der Ringelganstage auf Hallig Hooge ehrt die Schutzstation Wattenmeer jährlich Personen, die sich für den Schutz der Ringelgänse und ihres Lebensraumes einsetzen, mit der Goldene Ringelgansfeder.

Die jungen Mitarbeiter sind in folgenden Stationen an der Küste eingesetzt. Dabei arbeiten und wohnen sie teilweise mit jungen Mitarbeitern des WWF zusammen:

Zentrum ständige Mitarbeiter ständige Mitarbeiter des WWF
Rantum/Sylt 3 -
Puan Klent/Sylt 1 -
Hörnum/Sylt 6 -
Wittdün/Amrum 3 -
Wyk/Föhr 4 -
Hallig Langeneß 2 1
Hallig Hooge 5 -
Pellworm 3 -
Nordstrand 2 -
Arlau Schöpfwerk 1 -
Husum und Schobüll 4 2
Westerhever 3 -
St. Peter-Ording 5 -
Büsum 4 -
Friedrichskoog 3 -

In Keitum und Morsum auf Sylt ist im Sommer zudem jeweils ein Vogelwart für die Schutzstation vor Ort aktiv.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nationalpark Nachrichten August 2011 aufgerufen am 20. März 2012
  2. http://www.openpr.de/news/304295/Stiftung-Schutzstation-Wattenmeer-gegruendet.html

Kategorien: Wattenmeer (Nordsee) | Schutzstation Wattenmeer | Naturschutzorganisation (Deutschland) | Kultur (Kreis Dithmarschen) | Kultur (Kreis Nordfriesland) | Verein (Schleswig-Holstein) | Gegründet 1962

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzstation Wattenmeer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.