Schopfreiher - LinkFang.de





Schopfreiher


Schopfreiher

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Reiher (Ardeidae)
Unterfamilie: Tagreiher (Ardeinae)
Gattung: Schopfreiher
Wissenschaftlicher Name
Ardeola
Boie, 1822

Schopfreiher (Ardeola) sind eine Gattung der Vögel aus der Familie der Reiher. Es handelt sich um mittelgroße Reiher mit einer Körpergröße zwischen vierzig und fünfzig und einer Flügelspannweite von 80 bis 100 Zentimetern. Schopfreiher kommen ausschließlich in der Alten Welt vor. Eines der größten Verbreitungsgebiete hat der Rallenreiher, es umfasst Südeuropa und Teile Asiens sowie große Teile Afrikas.

Erscheinungsbild

Der Körperbau der meisten Schopfreiher ist kräftig. Sie haben einen verhältnismäßig kurzen Hals, einen kurzen, kräftigen Schnabel und sind häufig gelbbraun bis bräunlich. Eine Ausnahme stellt der seltene Dickschnabelreiher dar, der ein reinweißes Brutkleid trägt. Die für Schopfreiher charakteristische Gefiederfärbung zeigt er jedoch im Ruhekleid. Viele der Arten weisen am Vorderhals oder am Nacken eine Streifung auf. Die meisten Arten haben in der Fortpflanzungszeit verlängerte Federn am Hals und am Hinterkopf. Im Flug wirken viele Arten überwiegend weiß, da sie, vom Rotbauchreiher abgesehen, weiße Flügel haben.

Lebensraum und Verhaltensweise

Der Lebensraum der Schopfreiher sind Feuchtgebiete. Sie nisten in Kolonien und sind dann häufig auch mit anderen Arten vergesellschaftet. Der Dickschnabelreiher brütete vor dem starken Bestandsrückgang häufig in Kolonien, die mehr als 700 Brutpaare umfassten.[1] Die Nester werden in Sträuchern oder Bäumen errichtet. Die Gelege umfassen in der Regel zwischen zwei und vier Eier. Die Nahrung besteht aus Insekten, Fischen und Amphibien. Sie halten sich häufig an kleineren Feuchtgebieten auf. Einige Arten wie der Rotbauchreiher profitieren auch von der Anlage von Reisfeldern. Beim Dickschnabelreiher gilt dagegen der vermehrte Reisanbau als eine der Ursachen für seinen starken Bestandsrückgang.

Arten

Folgende Arten werden zu den Schopfreihern gezählt:

Belege

Einzelbelege

  1. Kushlan et al., S. 247

Literatur

  • James A. Kushlan & James A. Hancock: Herons. Oxford University Press, 2005, ISBN 0-19-854981-4

Weblinks

 Commons: Ardeola  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Reiher

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schopfreiher (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.