Schnappschussfotografie - LinkFang.de





Schnappschussfotografie


Der Begriff der Schnappschussfotografie bezieht sich in der Fotografie auf eine weite Palette von Arbeiten, die sich mit der Darstellung von Motiven ohne gesondertes vorheriges Arrangement sowie mit offensichtlicher Spontaneität auseinandersetzen.
Das Gegenteil der Schnappschussfotografie ist die fotografische Inszenierung.

Wurzeln in der Amateurfotografie

Mit der Einführung einfacherer Kameras und dem Entstehen der industriellen Filmherstellung und -entwicklung am Ende des 19. Jahrhunderts (siehe Kodak und Kodak No. 1) konnten weite Kreise der Bevölkerung ohne besondere Vorbildung fotografisch arbeiten. Seit damals entsteht eine große Anzahl von Bildern, die das Leben im Alltag, zu Hause und im Urlaub dokumentieren (siehe auch Reisefotografie). Dieser Trend wird durch die Digitalfotografie und ihr Eindringen als permanenter Begleiter im Alltag (z.B. durch die Miniaturisierung der Kameras und ihre Integration in die immer mitgeführten Mobiltelefone/Handy-Kameras) verstärkt. Der Großteil dieser Aufnahmen wird nur für den Eigengebrauch erstellt.

Fotografie des Öffentlichen Raumes

Im englischen Sprachraum wurde das Genre der Fotografie des öffentlichen Raumes (Straßenfotografie, englisch: street photography) bekannt. Der Fotograf stellt damit seine Sicht der Welt dar (vergleiche auch Reportagefotografie). Oft bedient sich der Fotograf auch dabei einer Ästhetik des Schnappschusses.

Lomografie und digitale Techniken

Am Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Schnappschuss auch die treibende Kraft der Lomografie. Der weitgehende Verzicht auf die Belastung der technischen Perfektion ermöglichte spontanes Reagieren. Die mit der Lomografie modern gewordenen und akzeptierten Techniken werden zunehmend auch mit den digitalen Kameras aufgegriffen und mit Videos und Tonaufnahmen verquickt.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Dieser Artikel oder Abschnitt stellt vorwiegend nur die Situation in einem bestimmten Staat dar.
}

Die Persönlichkeitsrechte der Abgelichteten und das Urheberrecht sind zu wahren. Zu beachten sind die Bestimmungen in §§ 1 bis 72 Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie, §§ 22 bis 50 Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie und § 201a StGB (Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen).

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Namhafte Schnappschuss-Fotografen


Kategorien: Fotopraxis

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schnappschussfotografie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.