Schmollers Jahrbuch - LinkFang.de





Schmollers Jahrbuch


Schmollers Jahrbuch
Beschreibung Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Sprache Deutsch und Englisch
Verlag Duncker & Humblot (Deutschland)
Erstausgabe 1871
Erscheinungsweise vierteljährlich
Herausgeber Gert G. Wagner und Joachim Wagner
Weblink http://www.schmollersjahrbuch.de
ISSN 1439-121X Vorlage:Infobox Publikation/Unspezifische ISSN-Angabe

Schmollers JahrbuchJournal of Applied Social Science Studies – ist eine zweisprachige (deutsch/englisch), vierteljährlich erscheinende Fachzeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Zur Qualitätssicherung werden alle veröffentlichen Aufsätze zuvor einem Begutachtungsprozess unterworfen (Peer-Review).

Inhaltlich liegt der Schwerpunkt auf angewandten sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen, so werden in den Beiträgen z. B. Themen wie angewandte und politikberatende Ansätze sowie empirische Analysen behandelt. Es werden aber auch theoretische Analysen, die sich mit angewandten Fragen beschäftigen, aufgenommen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Simulationsstudien für die Politikberatung.

Geschichte

Die heutige Fachzeitschrift Schmollers Jahrbuch (2008, im 128. Jahrgang) wurde mehrfach umbenannt.

  • 1871 wurde sie ursprünglich unter dem Titel Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtspflege des Deutschen Reiches von Franz von Holtzendorff gegründet.
  • 1877 erschien sie als Neue Folge unter dem Titel Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft im Deutschen Reiche.
  • 1913 wurde sie zur Ehre des langjährigen Herausgebers Gustav von Schmoller umbenannt in Schmollers Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft; in der Folge erschienen hier auch bedeutende Beiträge der jungen Soziologie.
  • 1968 Umbenennung in Schmollers Jahrbuch für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.
  • 1972 erneute Umbenennung in Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.
  • 1997–1999 war sie als Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften das Publikationsorgan des Vereins für Socialpolitik, der Vereinigung deutschsprachiger Volkswirte, zu deren Mitbegründern Gustav von Schmoller zählte.
  • Seit 2000 erscheint die Zeitschrift wieder unter dem Namen Schmollers Jahrbuch – Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, womit ihre interdisziplinäre und anwendungsorientierte Ausrichtung wiederbelebt werden sollte.

Aktuelle Rubriken und Sonderhefte

In der Wissenschaft vielzitiert ist die Rubrik „European Data Watch“, die im Jahr 2000 neu eingerichtet wurde. In dieser Rubrik werden statistische Datensätze beschrieben und diskutiert, die in der neuen empirischen Forschung und Politikberatung eine große Rolle spielen. Die Beiträge der Data Watch-Reihe kann man auf der Homepage des Rats für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) kostenlos herunterladen (www.ratswd.de).

Die mindestens ein Mal im Jahr erscheinenden thematischen Schwerpunkte haben einen besonderen Stellenwert im wissenschaftlichen Diskurs. Ein jüngerer Schwerpunkt von Schmollers Jahrbuch, widmet sich beispielsweise umfassend dem Namenspatron Gustav von Schmoller (Heft 2/2006). Ebenso wurden die Hauptvorträge der dritten Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten des Rats für Sozial- und Wirtschaftsdaten dokumentiert (Heft 3/2006).

Alle zwei Jahre werden im ersten Heft eines Jahrgangs die Proceedings der internationalen Nutzerkonferenz des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) veröffentlicht.

Herausgeber

Die derzeitigen geschäftsführenden Herausgeber von Schmollers Jahrbuch sind der Berliner Volkswirtschaftsprofessor Gert G. Wagner (Technische Universität Berlin und DIW Berlin) und Joachim Wagner, Volkswirtschaftsprofessor an der Universität Lüneburg.[1] Die Herausgabe erfolgt mit Hilfe der Unterstützung des Rats für Sozial- und Wirtschaftsdaten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschäftsführende Herausgeber - Mitherausgeber. schmollersjahrbuch.de, abgerufen am 17. August 2015.

Kategorien: Empirische Wirtschaftsforschung | Wirtschaftswissenschaftliche Zeitschrift (Deutschland) | Sozialwissenschaftliche Zeitschrift | Ersterscheinung 1871

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schmollers Jahrbuch (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.