Schloss Teplice - LinkFang.de





Schloss Teplice


Schloss Teplitz ist ein Schloss in der nordböhmischen Bezirksstadt Teplice in Tschechien.

Geschichte

In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts stiftete die böhmische Königin Judith am Ort des späteren Schlosses ein Benediktinerkloster, welches das zweitälteste seiner Art in Böhmen war. Es stand im Zusammenhang mit den warmen Quellen bei Schönau. Dieses Kloster fiel den Hussitenkriegen zum Opfer und wurde aufgegeben.

Unter der Regentschaft der böhmischen Königin Johanna von Rosental, in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, wurde auf den Ruinen eine Veste errichtet. Dabei wurden Reste der erhaltenen romanischen und gotischen Gemäuer in den Burgbau integriert, die heute im Ostteil des Schlosses zu finden sind. Ebenfalls bis heute erhalten blieb die romanische Krypta der Klosterbasilika. Heute ist im Innenhof des Schlosses auch der Grundriss dieser Klosterbasilika abgebildet.

Im 16. Jahrhundert ließ Wolf von Wrzessowitz eine Kirche errichten, deren Patrozinium die Erhöhung des Hl. Kreuzes wurde. Später wurde diese einfach als Schlosskirche zum Heiligen Kreuz bzw. Zámecký kostel Povýšení sv. Kříže bezeichnet. Auch das Hauptgebäude wurde in dieser Zeit in spätgotischem Stil begonnen.

1585 gelangte die Herrschaft Teplitz in den Besitz derer von Kinsky. Es erfolgte der Umbau des unvollendeten Haupttrakts im Stil der Renaissance, ferner entstand das Lusthaus, genannt Kolostuj–Türmchen. Als der böhmische Adlige Wilhelm Kinsky 1634 gemeinsam mit Albrecht von Waldstein in Eger ums Leben kam, endete die Zeit der Kinskys in Teplitz.

Anwesen und Herrschaften erhielt der kaiserliche Marschall Johann von Aldringen. Dessen Nachfolger, die Adelsfamilie Clary-Aldringen, nahm umfassende barocke und klassizistische Umbauten und Erweiterungen vor. Sie ließen um das barocke "Neue Gebäude" (Westflügel) errichten und fügten in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts das Theater hinzu.

Beim letzten großen Umbau, begonnen Ende des 18. Jahrhunderts, wurde die Vorderseite des Hauptgebäudes im klassizistischen Stil errichtet. Das in den Park hinausragende EmpireVestibül entstand 1800. Auch die Schlosskirche wurde von 1798 bis 1806 im Stil der Zeit umgestaltet.

Zudem machten die Schlossherren das Anwesen zu einem Treffpunkt namhafter Personen aus Politik und Gesellschaft. Unter den Schlossgästen befanden sich unter anderem Charles Joseph de Ligne, Giacomo Casanova, Johann Wolfgang von Goethe, Frédéric Chopin und Franz Liszt.

1945 wurde das Schloss enteignet und die Adelsfamilie des Landes verwiesen.

Im Inneren des Schlosses Teplitz ist wertvolles Interieur erhalten geblieben, wie z. B. der Renaissancesaal mit gemalter Kassettendecke, der Rokokosaal mit reicher Stuckdekoration sowie sonstige zeitgenössische Einrichtung.

Heutige Nutzung

Seit 1947 befindet sich im Schloss Teplitz das Regionalmuseum Teplice mit Ausstellungen zur Stadt-, Kur- und Regionalgeschichte mit einem Bestand von etwa 750.000 Objekten.

Die Schlosskirche wird seit den 1950er Jahren für Gottesdienste der Tschechischen Orthodoxen Kirche genutzt.

Weblinks

 Commons: Schloss Teplice  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch


Kategorien: Schloss in Tschechien | Kulturdenkmal in Teplice

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss Teplice (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.