Schloss Himmelberg - LinkFang.de





Schloss Himmelberg


Schloss Himmelberg bei Metten in Niederbayern diente im 18. Jahrhundert den Äbten der nahe gelegenen Benediktinerabtei Sankt Michael als Sommersitz. Schloss Himmelberg liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Offenberg.

Geschichte

Das heutige Schloss wurde 1757 im Auftrag des Mettener Abtes Adalbert Tobiaschu nach den Plänen des Laienbruders und Architekten Albert Schöttl als Ersatz für ein älteres Sommerhäuschen errichtet. Der Ostteil des Gebäudes nimmt die zweigeschossige Kapelle auf. Im Westteil befinden sich im Erdgeschoss die Wirtschaftsräume, darüber im ersten Stock ein großer Saal und ein Kabinett.

Nach der Säkularisation in Bayern 1803 wurde das Schloss dem Abt von Metten, Cölestin Stöckl, als Wohnung angewiesen; aus gesundheitlichen Gründen erlaubte man ihm jedoch bald wieder in die ehemalige Abtei und in seine gewohnte Umgebung zurückzukehren, wo er bis zu seinem Tod 1807 blieb. Schloss Himmelberg kam mit anderen Gebäuden des Klosters Metten in den Besitz von Johann von Pronath. Später wurde das Gebäude durch das wiedererrichtete Kloster zurückgekauft.

In den Jahren von 1984 bis 1985 wurde das Schlösschen grundlegend saniert und restauriert. Der Festsaal des Schlösschens wird heute für Konzerte im Rahmen der Veranstaltungsreihe Konzerte im Kloster Metten genutzt.

Schlosskapelle

Die kleine Schlosskapelle besitzt eine reiche Ausstattung aus der Rokokozeit. Den Altar mit den Seitenfiguren der heiligen Petrus und Paulus sowie die Kanzel schuf der Passauer Bildhauer Joseph Deutschmann, der für das Kloster auch in den Kirchen von Rettenbach und Michaelsbuch tätig war. Das Altarbild und die Fresken stammen von Martin Speer aus Regensburg, der auch den Festsaal des Klosters ausmalte und mehrere Altarbilder für die Klosterkirche lieferte.

Festsaal

Die Decke des Festsaals besitzt reiche Rokoko-Stuckaturen, die von einem Mitglied der Familie Modler geschaffen wurden (wahrscheinlich Johann Baptist Modler). Stilistisch sind sie eng verwandt mit deren Arbeiten in der Neuen Residenz in Passau und in Kloster Aldersbach. Das Mittelfeld zeigt den heiligen Benedikt, der in der Einsamkeit von dem Mönch Romanus aus dem nahe gelegenen Kloster Subiaco mit Brot versorgt wird; der Teufel versucht dies zu verhindern. Umgeben ist das Mittelfeld von Darstellungen der vier Jahreszeiten und der vier Elemente.

Literatur

  • Georg Dehio – Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Bayern II: Niederbayern, bearbeitet von Michael Brix, mit Beiträgen von Franz Bischoff, Gerhard Hackl und Volker Liedke, München/Berlin 1988, S. 218–220.
  • Die Kunstdenkmäler von Bayern. Bd. 4,17: Die Kunstdenkmäler von Niederbayern. Stadt und Bezirksamt Deggendorf, bearbeitet von Karl Gröber, München 1982 (unveränd. Nachdr. der Ausg. München 1927), S. 120–125.

Weblinks


Kategorien: Schloss in Niederbayern | Bauwerk im Landkreis Deggendorf | Baudenkmal in Offenberg | Barockbauwerk in Bayern

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss Himmelberg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.