Schlacht von Cepeda (1820) - LinkFang.de





Schlacht von Cepeda (1820)


Die Schlacht von Cepeda von 1820 fand am 1. Februar 1820 in Cañada de Cepeda, Santa Fe, Argentinien statt.

Die Schlacht war die erste größere zwischen den Unitariern und den Föderalisten als Gegnern. Die Provinzen Santa Fe und Entre Ríos, die zur Liga Federal (Liga der Föderalisten) gehörten, schlossen sich zusammen, um die zentralistisch ausgerichtete Verfassung von 1819 abzuschaffen und damit auch die Regierung der Vereinigten Provinzen des Río de la Plata, der der Director Supremo de las Provincias Unidas del Río de la Plata vorstand. Zum Zeitpunkt der Schlacht hatte José Rondeau das Amt des Direktors inne. Beide Provinzführer, Estanislao López und Francisco Ramírez, waren Verbündete von José Gervasio Artigas.

Der überwältigende Sieg der Föderalisten führte zum Ende der Zentralgewalt, etabliert mit der Verfassung von 1819 in Form des „Obersten Direktorats“ und legte mit dem Vertrag von Pilar den Grundstein für eine neue föderale Organisation Argentiniens.

Konsequenzen

Einige Zugeständnisse, die der Provinz Buenos Aires gemacht wurden, waren nicht tragbar für Artigas, der sich selber als Schützer der Liga Federal sah, und forderte López und Ramírez auf, diese Passagen zu ändern. Beider stellten sich jedoch gegen ihren einstigen Verbündeten. Ramírez besiegte in einer Schlacht die Leute Artigas’, worauf dieser nach Paraguay ins Exil ging.

Ramírez ergriff daraufhin die Chance, zum hegemonischen Führer zu werden und rief am 29. September 1820 die Republik von Entre Ríos aus. Das Experiment überdauerte jedoch nicht den Tod von Ramírez. Am 10. Juli 1821 wurde er von Soldaten seines früheren Partners Estanislao López ermordet, der dieses Mal an der Seite der Provinzen Buenos Aires und Corrientes kämpfte.

Siehe auch

Literatur

  • Partes de batalla de las guerras civiles; Academia Nacional de la Historia; 1977 in Buenos Aires
  • Best, Félix: Historia de las Guerras Argentinas; Ed. Peuser; 1980 in Buenos Aires
  • Busaniche, José Luis: Historia argentina; Ed. Peuser; 1980 in Buenos Aires
  • Gianello, Leoncio; Historia de Santa Fe; Ed. Plus Ultra; 1986 in Buenos Aires
  • López Rosas, José R.: Entre la monarquía y la república; Ed. La Bastilla; 1981 in Buenos Aires
  • Luna, Félix: Los caudillos; Ed. Peña Lillo; 1971 in Buenos Aires
  • Ruiz Moreno, Isidoro: Campañas militares argentinas; Ed. Emecé; 2004 in Buenos Aires
  • Serrano, Mario: Arequito: ¿por qué se sublevó el Ejército del Norte?; Ed. Círculo Militar; 1996 in Buenos Aires

Kategorien: Argentinische Geschichte (19. Jahrhundert) | Konflikt 1820 | Schlacht (19. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht von Cepeda (1820) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.