Scheuerfeld - LinkFang.de





Scheuerfeld


Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde in Rheinland-Pfalz. Siehe auch: Scheuerfeld (Coburg) bzw. Scheurenfeld.
Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Altenkirchen (Westerwald)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verbandsgemeinde: Betzdorf
Höhe: 216 m ü. NHN
Fläche: 2,66 km²
Einwohner: 2016 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 758 Einwohner je km²
Postleitzahl: 57584
Vorwahl: 02741
Kfz-Kennzeichen: AK
Gemeindeschlüssel: 07 1 32 098
Adresse der Verbandsverwaltung: Hellerstraße 2
57518 Betzdorf
Webpräsenz: www.betzdorf.de
Ortsbürgermeister: Harald Dohm (CDU)
}

Scheuerfeld ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Betzdorf an.

Geschichte

In einer Urkunde von 914, in der die Grenze des alten Pfarrsprengels Haiger festgehalten wurde, tauchte Scheuerfeld erstmals als Sciurefeld (sprich: Schürefeld) auf. Über die späteren Versionen Schürefeld, Schurfeld und Schurdfeld entwickelte sich der heutige Ortsname.

1481 nahmen Wolf und Wilhelm von Seelbach die Scheuerfelder Höfe und Güter als Lehen vom Grafen von Sayn entgegen. 1745 werden die drei Urhöfe (Oberscheuerfelder Hof, Beerhof und Niederscheuerfelder Hof) sowie der Hintenhof als abgabenfreie Junkergüter erwähnt. 1781 wurde zwischen der saynischen Verwaltung und dem damaligen Bürgermeister ein Pachtvertrag zugunsten der Scheuerfelder Bürger über das Hofgut Muhlau abgeschlossen. Später ging es durch Kauf an die Pächter über.

Die Inbetriebnahme der Siegtaleisenbahn 1861 und die damit verbundene wirtschaftliche Entwicklung ließ die Einwohnerzahl Scheuerfelds stark ansteigen.

Bevölkerungsentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Scheuerfeld, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 157
1835 215
1871 337
1905 684
1939 980
1950 1.210
Jahr Einwohner
1961 1.565
1970 1.892
1987 1.960
1997 2.207
2005 2.168
2014 2.016

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Scheuerfeld besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden. Seit September 2014 ist Harald Dohm (CDU) Ortsbürgermeister.[3]

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[4]

Wahl SPD CDU FWG Gesamt
2014 6 7 3 16 Sitze
2009 5 7 4 16 Sitze
2004 5 6 5 16 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Scheuerfeld e.V.

Ehemalige Ortsbürgermeister

  • 1964 bis 30. September 1985: Josef Dörner († 1995)[5]
  • bis 2012: Bernd Stahl
  • 2012 bis 2014: Katrin Klein (SPD)

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: „Unter goldenem Wellenschildhaupt durch einen silbernen Schrägbalken, belegt mit drei schwarzen Rauten, von Blau und Rot geteilt. Oben drei dreizeilige goldene Ähren mit sich kreuzenden Halmen. Unten eine goldene Spitzhacke (Schürfhacke) mit schrägrechts gestelltem Stiel“.

Das Wellenband stellt die Sieg dar. Der silberne Schrägrechtsbalken mit drei übereinander liegenden schwarzen Rauten weist auf die früheren Besitztümer der Herren von Seelbach hin. Drei goldene Ähren im blauen Feld symbolisieren die drei Urhöfe (Oberscheuerfelder Hof, Beerhof, und Niederscheuerfelder Hof) und den Bauernstand. Die goldene Schürfhacke im roten Feld weist auf die lange Zeit der Erzgewinnung am Ort und die Nennung der Siedlung Sciurefeld im Mittelalter hin.

Persönlichkeiten

Kulturdenkmäler

Liste der Kulturdenkmäler in Scheuerfeld

Verkehr

Scheuerfeld verfügt über einen Bahnhof an der Siegstrecke, der durch die Züge der Regionalbahnlinie 90 (Westerwald-Sieg-Bahn) (KreuztalSiegenAu (Sieg)Altenkirchen HachenburgNistertal/Bad MarienbergWesterburgDiez Ost-Limburg an der Lahn) der Hessische Landesbahn, Bereich Dreiländerbahn nach dem Rheinland-Pfalz-Takt in der Regel stündlich angefahren wird.

Weblinks

 Commons: Scheuerfeld  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Harald Dohm ins Amt eingeführt in Siegener Zeitung vom 29. September 2014, abgerufen am 2. Mai 2016
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  5. „Den Toten ein ehrendes Gedenken“, Siegerländer Heimatkalender 1996, S. 41, 71. Ausgabe, Hrsg. Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein e.V., Verlag für Heimatliteratur

Kategorien: Ort im Landkreis Altenkirchen (Westerwald) | Scheuerfeld | Gemeinde in Rheinland-Pfalz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Scheuerfeld (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.