Scherzartikel - LinkFang.de





Scherzartikel


Scherzartikel dienen dazu, Personen zu erschrecken und sich an deren Reaktion zu erfreuen.

Anwendung finden Scherzartikel vor allem bei Feiern und Veranstaltungen wie zum Beispiel Karneval, Halloween, Aprilscherzen, Geburtstagen und anderen weniger formellen Zusammentreffen. Aber auch im Alltag kommen Scherzartikel zum Einsatz, vor allem bei Schulkindern oder unter Arbeitskollegen.

Scherzartikel haben ihren Ursprung oft in Kostüm-, Horror- (z. B. Dracula) oder Slapstick-Filmen. Daneben können aber auch Alltagsgegenstände durch Zweckentfremdung oder Manipulation als Scherzartikel verwendet werden.

Geschichte

Scherzartikel sind sehr alt. Bereits Xenophanes (570480 v. Chr.) beschrieb diese Scherze. Andere alte Wurzeln sind wohl auch im Halloween zu finden. Heutige Scherzartikel gibt es seit mindestens 100 Jahren.

Verschiedene Scherzartikel

  • Exkremente: Kothaufen (verschiedenster Art und Größe, auch mit Schuhabdruck), volle Windel, Erbrochenes, Rotztropfen (zum Befestigen in der Nase)
  • Künstliche Körperteile: künstlicher Arm, Fuß, Finger (z. B. zum Befestigen unter einem Auto), künstlicher Penis, große Füße, lose Augen (einzeln oder an Brillen)
  • Makaberes: Nagel durch den Finger oder Kopf, Messer im Kopf, Finger im Schachtelteufel
  • Tiere: Mäuse, Ratten, Schlangen, Spinnen, Schaben, Würmer
  • Verkleidungen: Nasen, Brillen, Bärte, Masken, Gebisse (u.a. Draculazähne, Monstergebiss, gelbe Zähne)
  • Rauchartikel: brennende Zigaretten-Attrappe, Knallstreichhölzer, Knalleinlagen, Brandfleck-Aufkleber, spritzende Zigarette, Feuerzeuge (mit Elektro-Schock, spritzende oder mit Knall)
  • Alltagsgegenstände: Rußseife (färbt die Hände schwarz), bittere Bonbons (oder z. B. mit Knoblauchgeschmack), geschmolzenes Eis am Stiel aus Kunststoff, Golfball aus Gips (zerfällt beim Schlag), Schaumstoffhammer, Bierglas mit eingeschlossener Flüssigkeit, Wasserbomben, Kaugummi mit Streifen, die beim Ziehen einen geringen Elektroschock verursachen

Scherzartikel in der Literatur

Sachbücher

Vorkommen in Romanen

Scherzartikel in Filmen

weitere Beispiele

Weblinks

 Commons: Scherzartikel  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Scherzartikel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Scherzartikel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.