Scheffau am Wilden Kaiser - LinkFang.de





Scheffau am Wilden Kaiser


Scheffau am Wilden Kaiser
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Kufstein
Kfz-Kennzeichen: KU
Fläche: 31,45 km²
 :
Höhe: 745 m ü. A.
Einwohner: 1.372 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 44 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6351
Vorwahl: 05358
Gemeindekennziffer: 7 05 24
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorf 45
6351 Scheffau am Wilden Kaiser
Website: www.scheffau.eu
Politik
Bürgermeister: Rupert Soder (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(13 Mitglieder)
6 Aktiv-Bürgermeister Rupert Soder
5 Mein Scheffau
2 Scheffauer Zukunft
Lage der Gemeinde Scheffau am Wilden Kaiser im Bezirk Kufstein
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Scheffau ist eine Gemeinde mit 1372 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ) im Bezirk Kufstein, Tirol, in Österreich. Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Kufstein.

Geografie

Scheffau liegt am Fuße des Naturschutzgebietes Wilder Kaiser auf 752 m Höhe im Sölllandl. Die Gemeinde ist 3145 ha groß, wovon 1680 ha Wald sind. Auf etwa 883 m Seehöhe befindet sich der Hintersteiner See. Dort steht heute ein öffentliches Strandbad, das im Sommer geöffnet ist. Der Ort lebt hauptsächlich vom Tourismus. So zählt die Gemeinde etwa 2000 Gästebetten in allen Kategorien.

Scheffau ist etwa 12 km von der Autobahnausfahrt Kufstein-Süd entfernt.

Ortsteile

  • Dorf
  • Am Trattenbach
  • Bärbichl
  • Blaiken
  • Bruggenmoos
  • Gaisberg
  • Hinterstein
  • Leiten
  • Niederachen
  • Oberau
  • Oberfeld
  • Ötting
  • Schwarzach
  • Seebach
  • Sonnwies
  • Steinberg
  • Wegscheid

Hütten und Almen

Nachbargemeinden

Kufstein
Söll Ellmau
Söll

Geschichte

Scheffau wurde 1160 erstmals urkundlich als „Seefenouwen“ erwähnt. Kleinere Rohssiedlungen von Bajuwaren weisen jedoch schon in das 9. Jahrhundert zurück.

Bis 1504 gehörte Scheffau politisch zum Herzogtum Bayern. Erst nach Ende des bayerischen Erbfolgekrieges wurde das Gemeindegebiet mit den Gerichten Kufstein, Rattenberg und Kitzbühel mit Tirol vereinigt. Anfangs des 19. Jahrhunderts erfolgte die Bildung einer politischen Gemeinde unter bayerischer Verwaltung. 1865 wurde die Gemeinde Scheffau schließlich selbständig.

Name und Gemeindewappen

Scheffau heißt wörtlich übersetzt „die schiefe Au“. Im Mittelalter bezeichnete man als Au eine feuchte Wiese und später begrünte Fläche. Das 1972 verliehene Gemeindewappen zeigt „In Silber über grünem linken Schrägfuß einen schwarzgezungten goldendbewehrten schwarzen Adlerkopf“. Der linke Schrägfuß in Grün symbolisiert die sanft geneigte Geländeform, die schiefe Au. Der Adler weist auf das zerklüfte Kaisergebirge hin, wo sie heute wieder leben. Die Farben Grün und Grau sind auch die Farben der Fahne Scheffaus.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Scheffau am Wilden Kaiser

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Scheffau am Wilden Kaiser  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Kaisergebirge | Ort im Bezirk Kufstein | Scheffau am Wilden Kaiser | Gemeinde in Tirol

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Scheffau am Wilden Kaiser (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.