Save the Tiger - LinkFang.de





Save the Tiger


Filmdaten
Deutscher TitelSave the Tiger
OriginaltitelSave the Tiger
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1973
Länge100 Minuten
Stab
RegieJohn G. Avildsen
DrehbuchSteve Shagan
ProduktionMartin Ransohoff
Steve Shagan
MusikMarvin Hamlisch
KameraJames Crabe
SchnittDavid Bretherton
Besetzung
|
     | 
  }}

Save the Tiger (dt. Alternativtitel Rettet den Tiger) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1973.

Handlung

Harry Stoner ist Manager einer Textilfabrik in Los Angeles. Die Zeiten sind hart. Die letzten Kollektionen der Firma waren nicht erfolgreich. Das Unternehmen ist altmodisch und auch die neue Kollektion wird es am Markt schwer haben. Harry weiß das, kämpft aber dennoch hart für das Überleben des Unternehmens. Harry flüchtet immer wieder in den Alkohol, flüchtet in Tagträume aus seiner Jugend und muss dennoch erkennen, dass der Konzern für den er arbeitet sicher überleben wird, doch er mit seinem Unternehmen untergehen wird. Die rettende Idee für das finanzielle Überleben der Firma scheint nur ein Brand zu sein. Er engagiert einen professionellen Brandstifter, um mit der Versicherungssumme das Unternehmen zu retten. Kunden hält er nur noch durch Gefälligkeiten. Er schickt Prostituierte auf die Hotelzimmer seiner Kunden. Als einer seiner Kunden in einer solchen Situation einen Herzinfarkt erleidet, ist der Skandal ein weiterer Stein im Mosaik seines Untergangs. Bei der Präsentation der neuen Kollektion erleidet Harry einen Nervenzusammenbruch. Er leidet dabei an seinen Kriegserinnerungen, die aber auch nur ein Abbild seines jetzigen Daseins sind. Er flüchtet von der Veranstaltung und nimmt eine junge Anhalterin mit zu sich nach Haus. Die junge Frau ist jedoch auch nur weit entfernt von ihm und zeigt ihm in welcher Isolation er sich befindet. Am Ende des Films sieht er Kindern bei einem Baseballspiel zu. Er will in das Spiel eingreifen und stellt sich als Pitcher auf. Die Kinder sind verwirrt. Ein Junge ruft ihm zu: "Sie können nicht mit uns spielen, Mister!" Auch hier bleibt er allein zurück.

Kritiken

„Bitterböse Satire auf die amerikanische Lebensart, die durch die hervorragende Leistung von Jack Lemmon den Rang des Besonderen erhält.“

Lexikon des internationalen Films

Auszeichnungen

Der Film erhielt 1974 drei Nominierungen für einen Golden Globe Award in den Kategorien Bester Film (Drama), Bester Hauptdarsteller (Drama) und Bester Nebendarsteller für Jack Gilford. Bei der Oscarverleihung 1974 war er ebenfalls dreimal nominiert. Hier in den Kategorien Bester Hauptdarsteller, Bester Nebendarsteller und Bestes Originaldrehbuch. Jack Lemmon erhielt den Oscar als Bester Hauptdarsteller.

Weblinks


Kategorien: Satirefilm | US-amerikanischer Film | Filmtitel 1973

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Save the Tiger (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.