Sarah Chalke - LinkFang.de





Sarah Chalke


Sarah Louise Christine Chalke (* 27. August 1976 in Ottawa, Ontario) ist eine kanadische Schauspielerin deutscher Abstammung. Bekannt wurde sie mit den Fernsehserien Roseanne und Scrubs – Die Anfänger.

Leben

Sarah Chalke wuchs in Vancouver als zweite von drei Töchtern ihrer Eltern Angie und Doug Chalke auf. Ihre Mutter, deren gesamte Familie 1952 emigrierte, ist Deutsche, geboren in Peez, einem Stadtteil von Rostock. Chalke pflegt den Kontakt zu ihren deutschen Verwandten und besuchte als Kind zweimal wöchentlich die deutsche Schule in ihrer Heimatstadt. Sie spricht daher fließend Deutsch und Französisch, was in ihre Rolle in Scrubs einfloss. Seit 2008 besitzt sie die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Chalke ist seit 2006 mit einem Rechtsanwalt verlobt. Am 24. Dezember 2009 brachte Chalke ihren Sohn zur Welt.[1][2]

Schauspielerische Karriere

Chalke begann ihre Schauspielkarriere in dem 1992er Fernsehfilm City Boy. Zu erster Bekanntheit verhalf ihr die Rolle der Becky Conner in der US-amerikanischen Sitcom Roseanne, die sie 1993 16-jährig in Vertretung ihrer Vorgängerin Alicia Goranson übernahm. Mit Abschluss der High School zog sie 1995 nach Los Angeles, um sich die Teilnahme an Dreharbeiten zu erleichtern.

Als die Serie 1997 endete, kehrte sie nach Vancouver zurück und war in den folgenden Jahren in verschiedenen Fernsehproduktionen zu sehen. Nach dem Film Nothing Too Good for a Cowboy (1998) erhielt sie noch im selben Jahr die Hauptrolle in der gleichnamigen kanadischen Serie, welche ihr 2000 eine Nominierung für den Gemini Award der Academy of Canadian Cinema & Television einbrachte.

Sie verließ die Serie nach der zweiten Staffel und zog im September 2000 erneut nach Los Angeles. Schon im Dezember erhielt sie den Zuschlag für die Rolle der Elliot Reid in der Fernsehserie Scrubs – Die Anfänger. Die Dreharbeiten begannen im März 2001.

Während der drehfreien Monate war Chalke an mehreren Film- und Theaterproduktionen beteiligt, zuletzt dem Off-Broadway-Stück Modern Orthodox im April und Mai 2005. Da sie Tante und Großmutter durch Brustkrebs verlor, übernahm sie 2006 die Hauptrolle im Film Why I wore lipstick (to my mastectomy), der die Krankheitsgeschichte der amerikanischen Journalistin Geralyn Lucas nachzeichnete. Sie spielte außerdem gemeinsam mit der amerikanischen Comedy-Truppe The Lonely Island in Channel Ones Serie The ’Bu mit, einer Parodie auf die US-amerikanische Fernsehserie O.C., California.

2005 war sie im Spielfilm Wedding Bells zu sehen. 2007 wirkte sie im Spielfilm Mama’s Boy mit.

2008 war sie an der Seite vieler anderer bekannter Schauspieler, wie Jack Black, John C. Reilly, Neil Patrick Harris in dem Kurz-Musical Prop 8: The Musical (Regie: Marc Shaiman) zu sehen, das sich mit dem Thema der Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften in den Vereinigten Staaten befasst. Außerdem hatte sie 2008 die Rolle der Dr. Stella Zinman in der amerikanischen Sitcom How I Met Your Mother.

Filmografie (Auswahl)

  • 1992: City Boy – Allein durch die Wildnis (City Boy, Fernsehfilm)
  • 1993–1997: Roseanne (Fernsehserie, 40 Folgen)
  • 1994: Chaos in der Schule (Ernest Goes to School)
  • 1996: Robin räumt ab (Robin of Locksley, Fernsehfilm)
  • 1997: Schwarze Messen auf dem Kampus (Dying to Belong, Fernsehfilm)
  • 1998: Der Mörder wartet schon (I’ve Been Waiting for You, Fernsehfilm)
  • 1998–1999: Heirate nie einen Cowboy (Nothing Too Good for a Cowboy, Fernsehserie, 26 Folgen)
  • 1999: Y2K
  • 1999: First Wave (Fernsehserie, Folge 2x05: The Channel / Die Prophetin)
  • 2001: Stirb später, Liebling (Kill Me Later)
  • 2001–2010: Scrubs – Die Anfänger (Scrubs, Fernsehserie, 171 Folgen)
  • 2002: Das größte Muppet Weihnachtsspektakel aller Zeiten (It’s a Very Merry Muppet Christmas Movie, Fernsehfilm)
  • 2005: Wedding Bells (Cake)
  • 2006: Why I Wore Lipstick to My Mastectomy (Fernsehfilm)
  • 2007: Mama’s Boy
  • 2008: Chaos Theory
  • 2008: Prop 8: The Musical (Kurzfilm)
  • 2008–2009, 2014: How I Met Your Mother (Fernsehserie, 10 Folgen)
  • 2009: Maneater (Miniserie)
  • 2011: Mad Love (Fernsehserie, 13 Folgen)
  • 2012: Cougar Town (Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 2013: Grey’s Anatomy (Fernsehserie, Folge 9x19)
  • 2013: How to Live with Your Parents (For the Rest of Your Life) (Fernsehserie, 13 Folgen)
  • seit 2013: Rick and Morty (Fernsehserie, Stimme)
  • 2015: Backstrom (Fernsehserie, 6 Folgen)

Weblinks

 Commons: Sarah Chalke  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Sarah Chalke of “Scrubs” Gives Birth to Baby Boy! usmagazine.com, 8. Januar 2010; abgerufen am 27. August 2012.
  2. Jamie Afifi Internet Movie Database.


Kategorien: Schauspieler | Geboren 1976 | US-Amerikaner | Kanadier | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sarah Chalke (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.