Samtgemeinde Harpstedt - LinkFang.de





Samtgemeinde Harpstedt


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: OldenburgVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Fläche: 210,37 km²
Einwohner: 10.865 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 03 4 58 5401
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Amtsfreiheit 1
27243 Harpstedt
Webpräsenz: www.harpstedt.de
Samtgemeinde-
bürgermeister
:
Herwig Wöbse (CDU)
}
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Samtgemeinde Harpstedt ist die einzige Samtgemeinde im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen. Sie hat ihren Sitz im Flecken Harpstedt.

Geografie

Geografische Lage

Die Samtgemeinde liegt im Naturpark Wildeshauser Geest und wird von der Delme durchflossen. Am westlichen Rand fließt die Hunte. Außerdem fließen der Purrmühlenbach, die Annenriede (auch Annengraben genannt) und der Dünsener Bach durch die Samtgemeinde. An der östlichen Samtgemeindegrenze ist der Klosterbach Grenzbach zum Landkreis Diepholz.

Nachbargemeinden

Im Westen grenzt die Samtgemeinde Harpstedt an die Kreisstadt Wildeshausen und an Dötlingen, im Norden an Ganderkesee und die kreisfreie Stadt Delmenhorst, im Osten und Süden an Stuhr, Bassum und Twistringen (Landkreis Diepholz) sowie im Südwesten an Goldenstedt (Landkreis Vechta).

Samtgemeindegliederung

Zur Samtgemeinde gehören:

  1. Beckeln
  2. Colnrade
  3. Dünsen
  4. Groß Ippener
  5. Harpstedt, Flecken
  6. Kirchseelte
  7. Prinzhöfte
  8. Winkelsett

Politik

Bürgermeister

Bei den letzten Bürgermeisterwahlen am 16. Juni 2014 wurde Herwig Wöbse (CDU) zum hauptamtlichen Samtgemeindebürgermeister gewählt. Bei der Stichwahl erhielt Wöbse 64,24,34 % der Stimmen, sein Gegenkandidat Klaus Budzin (SPD) 35,75 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,46 %.[2] Herwig Wöbse trat sein Amt zum 1. November 2014 an und löste den seit 2006 amtierenden Bürgermeister Uwe Cordes ab, der nicht wieder kandidierte.

Wirtschaft und Infrastruktur

Anschluss an die durch die Samtgemeinde führende A 1 besteht über die Anschlussstellen Wildeshausen und Groß Ippener in die Richtungen Osnabrück-Dortmund und Bremen-Hamburg.

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2014  (Hilfe dazu).
  2. Samtgemeinde Harpstedt – Gesamtergebnis Stichwahl Bürgermeisterwahl am 16. Juni 2014 , abgerufen am 25. Oktober 2014

Weblinks


Kategorien: Samtgemeinde in Niedersachsen | Landkreis Oldenburg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Samtgemeinde Harpstedt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.