Samtgemeinde Geestequelle - LinkFang.de





Samtgemeinde Geestequelle


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Rotenburg (Wümme)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Fläche: 140,47 km²
Einwohner: 6478 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 03 3 57 5403
Verbandsgliederung: 5 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Bohlenstraße 10
27432 Oerel
Webpräsenz: www.geestequelle.de
Samtgemeindebürgermeister: Stephan Meyer
}
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

In der Samtgemeinde Geestequelle aus dem niedersächsischen Landkreis Rotenburg (Wümme) haben sich fünf Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen.

Geografie

Samtgemeindegliederung

  1. Alfstedt
  2. Basdahl
  3. Ebersdorf
  4. Hipstedt
  5. Oerel

In Hipstedt, auf dem Gebiet der Samtgemeinde Geestequelle, entspringt die Geeste, die der letzte und nördlichste Zufluss der Weser ist und in Bremerhaven in selbige mündet. Sie ist Namensgeberin der Samtgemeinde und auch auf dem Wappen zu finden, wo sie durch das blaue gewellte Band unterhalb des Baumes symbolisiert wird. Die Verwaltung der Samtgemeinde Geestequelle befindet sich in Oerel.

Politik

Samtgemeinderat

Dem Samtgemeinderat gehören 18 gewählte Mitglieder und der Samtgemeindebürgermeister an.

  • WFB – 5 Sitze
  • CDU – 6 Sitze
  • SPD – 7 Sitze

Wappen

Das Wappen soll mit seinem fünfblättrigen grünen Eichenspross auf silbernem Grund das Zusammenwachsen der fünf Mitgliedsgemeinden Alfstedt, Basdahl, Ebersdorf, Hipstedt und Oerel zur Samtgemeinde Geestequelle symbolisieren. Außerdem weist der Eichenspross auf eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete, den Hinzel, im Elbe-Weser-Dreieck hin. Der blaue Wellenbalken symbolisiert die auf dem Gebiet der Samtgemeinde entspringenden Flüsse Lune und Geeste und die in dieser Landschaft verlaufende Wasserscheide zwischen Weser und Elbe. Lune und Geeste fließen zur Weser, während die Mehe ihren Lauf über die Oste zur Elbe nimmt.

Verkehr

Die Samtgemeinde wird von der B 71 und der B 74 durchquert. In der Samtgemeinde befinden sich an der Bahnstrecke Bremerhaven–Buxtehude die Haltepunkte Hipstedt und Oerel.

Weblinks

 Commons: Samtgemeinde Geestequelle  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2014  (Hilfe dazu).

Kategorien: Samtgemeinde in Niedersachsen | Landkreis Rotenburg (Wümme)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Samtgemeinde Geestequelle (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.