Salzsteuer - LinkFang.de





Salzsteuer


Die Salzsteuer bezeichnet eine Verbrauchssteuer auf Kochsalz.

In Deutschland stand die Salzsteuer seit der Reichsgründung dem Reich zu. Im ersten Haushaltsjahr 1872 war sie neben den Zöllen die wichtigste Steuereinnahme des Reichs[1]; zum Zeitpunkt ihrer Abschaffung am 1. Januar 1993 [2] durch den Bund handelte es sich um eine Bagatellsteuer. In Österreich wurde die Salzsteuer nach dem Beitritt zur EG im Jahr 1995 abgeschafft. In der Schweiz besteht ein Salzmonopol der Kantone.

Ähnlich wie bei Alkohol war die Verwendung von Salz zu anderen Zwecken als dem persönlichen Genuss, wie der Nutzung als Tausalz, im technischen oder wissenschaftlichen Bereich oder als Futtermittel für Vieh (daher die Bezeichnung Viehsalz) steuerfrei, wenn das Salz vorher vergällt wurde.

Die Salzsteuer, die so genannte Gabelle, war eine indirekte Steuer in Frankreich. Sie war besonders unbeliebt und gilt neben der Taille deshalb als ein Paradebeispiel für das ungerechte Steuersystem des ancien régime. Das Steuersystem gilt als eine der wesentlichen Ursachen für den Ausbruch der französischen Revolution.

In Indien spielte die programmatische Umgehung der Salzsteuer durch Salzgewinnung aus dem Meer eine ausschlaggebende Rolle bei der Widerstandsbewegung Gandhis gegen die britische Besatzung.

In Thailand wurde eine Salzsteuer unter König Rama III. (reg. 1824 bis 1851) zwischen 1824 und 1827 eingeführt. Um 1839 betrug die Steuer auf Salz etwa das Neunfache seines Wertes[3].

Einzelnachweise

  1. http://www.digizeitschriften.de/dms/img/?PID=PPN514401303_1880%7Clog21&physid=phys166#navi
  2. http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/salzsteuer.html
  3. B.J. Terwiel: Through travellers' eyes - an approach to early nineteenth-century Thai history. Duang Kamol, Bangkok 1989, S. 84f.

Weblinks

 Wikisource: Gesetz, betreffend die Erhebung einer Abgabe von Salz. Vom 12. Oktober 1867. (Norddeutscher Bund) – Quellen und Volltexte
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Salzwirtschaft | Steuerrechtsgeschichte

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Salzsteuer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.