Sachsenberg-Georgenthal - LinkFang.de





Sachsenberg-Georgenthal


Sachsenberg-Georgenthal ist seit dem 1. Juli 1950 ein Ortsteil von Klingenthal im Vogtlandkreis in Sachsen.

Geographische Lage

Der Ort liegt an der Grenze von Vogtland und Erzgebirge, direkt am Fuße des Aschbergs und des Kiels. Durch einen Teil des Ortes führt die Bundesstraße 283. Östlich der Gemeinde verläuft die Staatsgrenze zur Tschechischen Republik, über die ein Fußgängergrenzübergang nach Bublava (Schwaderbach) führt.

Geschichte

Die Gemeinde Sachsenberg-Georgenthal wurde am 1. Juli 1934 durch den Zusammenschluss von Sachsenberg und Georgenthal gebildet und gehörte zur Amtshauptmannschaft Auerbach. 1939 lebten 5390 Einwohner und nach Kriegsende 1946 5179 Einwohner in der Gemeinde.

Der Ortsteil Sachsenberg wurde erst 1929 durch die Zusammenlegung von Ober- und Untersachsenberg gebildet.

Der unmittelbar nördlich von Klingenthal gelegene Ortsteil Georgenthal hingegen war bereits im 17. Jahrhundert von Exulanten gegründet und nach dem Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen benannt worden. Zu Georgenthal gehörten auch die Ortsteile Aschberg und Steindöbra. Während Georgenthal zunächst nach Klingenthal eingepfarrt war, bildete sich durch den Bau einer Pfarrkirche im Jahre 1887 eine eigene Kirchgemeinde.

Der Ort hatte von 1916 bis 1964 durch die Schmalspurbahn Klingenthal–Sachsenberg-Georgenthal Eisenbahnanschluss nach Klingenthal.

Sachsenberg-Georgenthal erlangte vor allem durch den Musikinstrumentenbau und den Aschberg überregionale Bekanntheit.

Im sächsischen Aschberggebiet war im 17. Jahrhundert eine Glashütte errichtet worden. Aus der einstigen Glasmacherniederlassung entwickelte sich am Fuße des Aschbergs der Ort Steindöbra. Ein Teil der Siedlung heißt noch heute "Die Glashütte".

Literatur

  • Arthur Müller: Blicke in die Vergangenheit Klingenthals und der umliegenden Orte Brunndöbra, Unter- u. Obersachsenberg, Georgenthal, Aschberg, Steindöbra, Mühlleithen mit Winselburg, Kottenheide und Zwota. Mit Berücksichtigung der böhmischen Nachbarorte. Brückner & Niemann, Leipzig 1897 (Digitalisat )

Weblinks


Kategorien: Musikinstrumentenbau | Ort im Vogtlandkreis | Ehemalige Gemeinde (Vogtlandkreis) | Klingenthal

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sachsenberg-Georgenthal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.