SDAX - LinkFang.de





SDAX


Der SDAX (abgeleitet von Small-Cap-DAX) ist ein deutscher Aktienindex, welcher am 21. Juni 1999 von der Deutschen Börse AG eingeführt wurde. Er ist der Auswahlindex für 50 kleinere Unternehmen, sogenannte Small Caps, die den im MDAX enthaltenen Werten hinsichtlich Umsatz und Marktkapitalisierung folgen. Es gilt hierbei die 110/110-Regel, das heißt nur börsennotierte Gesellschaften, die bei diesen Kriterien jeweils zu den 110 größten hinter dem Dax gehören, können aufgenommen werden. Dieselben Kriterien gelten, wenn sie länger oder stark verfehlt werden, für einen Ausschluss aus dem SDAX. Die Werteauswahl wird vierteljährlich Anfang März, Juni, September und Dezember überprüft.

Die Basisbewertung des SDAX ist der 30. Dezember 1987 mit einem Wert von 1000 Punkten.

Bis zum 24. Juni 2002 (siehe Weblink zur historischen Indexzusammensetzung) beinhaltete der SDAX die 100 wichtigsten Small Caps. Im Zuge der Indexneugestaltung wurde der SDAX im März 2003 auf 50 verkleinert.

Neben dem DAX, dem TecDAX und dem MDAX gehört der SDAX zum Prime Standard.

Der SDAX basiert auf den Kursen des elektronischen Handelssystems Xetra. Seine Berechnung beginnt börsentäglich um 09:00 Uhr MEZ und endet mit den Kursen aus der Xetra-Schlussauktion, die um 17:30 Uhr MEZ startet. Zwischen 17:45 Uhr und 20:00 Uhr MEZ berechnet die Deutsche Börse den L-SDAX. Dieser Late-Index ist ein Indikator für die Wertentwicklung der deutschen Small Caps nach Xetra-Handelsende.

Zusammensetzung

Die folgende Tabelle zeigt die dem SDAX-Index zugeordneten Unternehmen und ihre Gewichtung im SDAX mit Stand vom 20. Juni 2016.[1]

Die Tabelle enthält die Daten, wie sie von der Deutschen Börse veröffentlicht werden und maßgebend für die Gewichtung im SDAX sind. Insbesondere ist die Marktkapitalisierung nur auf den von der Deutschen Börse festgestellten Streubesitz bezogen, nicht auf die Gesamtzahl der Aktien. Die Marktkapitalisierung entspricht hier also nicht dem Börsenwert aller Aktien des Unternehmens, sondern nur dem Börsenwert des Streubesitzes.

Logo Name Branche Indexgewichtung
im SDAX
Anzahl
der Aktien
Streubesitz-
Marktkapitalisierung
in Mio. €
Sitz
ADLER Real Estate AG Immobilien 1,09 % 46.103.237 292,96 Frankfurt am Main
  ADO Properties S.A. Immobilien 2,62 % 35.000.000 703,84 Luxemburg (Luxemburg)
Amadeus Fire AG Personaldienstleistungen 1,18 % 5.198.237 315,83 Frankfurt am Main
BayWa AG Handel 1,28 % 33.540.729 344,92 München
Bertrandt AG Dienstleistung 1,95 % 10.143.240 524,00 Ehningen
Biotest AG Biotechnologie 1,00 % 19.785.726 268,13 Dreieich
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Fußball 0,83 % 92.000.000 222,40 Dortmund
Braas Monier Baustoffe 2,15 % 39.166.667 576,77 Luxemburg
Capital Stage AG Erneuerbare Energien 0,90 % 75.483.512 240,63 Hamburg
CEWE Stiftung & Co. KGaA Fototechnik, Druckerei 1,27 % 7.400.020 341,49 Oldenburg
comdirect bank AG Direktbank 0,91 % 141.220.815 243,50 Quickborn
Deutz AG Motorenhersteller 1,34 % 120.861.783 360,65 Köln
Deutsche Beteiligungs AG Unternehmensbeteiligungen 0,98 % 13.676.359 262,68 Frankfurt am Main
DIC Asset AG Immobilien 1,38 % 68.577.747 370,53 Frankfurt am Main
ElringKlinger AG Automobilzulieferer 2,20 % 63.359.990 589,30 Dettingen an der Erms
  Ferratum oyj Kreditinstitut 0,64 % 21.723.960 171,85 Helsinki (Finnland)
Gerry Weber International AG Bekleidungsartikel 1,00 % 45.905.960 268,89 Halle (Westfalen)
GfK SE Marktforschung 2,11 % 36.503.896 567,58 Nürnberg
Grammer AG Automobilzulieferer 1,56 % 11.544.674 417,85 Amberg
Grenkeleasing AG Leasing 5,17 % 14.754.199 1.388,45 Baden-Baden
Hamborner Reit AG Immobilien 2,03 % 62.002.613 543,65 Duisburg
Hamburger Hafen und Logistik AG Logistik 1,15 % 72.753.334 309,50 Hamburg
Hapag-Lloyd AG Transport und Logistik 1,41 % 118.110.917 379,29 Hamburg
Heidelberger Druckmaschinen AG Druckmaschinen 2,14 % 257.437.779 573,98 Heidelberg
Hornbach Holding AG Holding 1,99 % 16.000.000 533,43 Neustadt an der Weinstraße
HYPOPORT AG Finanzdienstleistungen 1,04 % 6.194.958 278,06 Berlin
Indus Holding AG Beteiligungen 2,97 % 24.450.509 798,38 Bergisch Gladbach
Klöckner & Co SE Stahl- und Metallhandel 3,04 % 99.750.000 816,47 Duisburg
Koenig & Bauer AG Druckmaschinen 2,34 % 16.524.783 629,37 Würzburg
KWS SAAT AG Saatzucht, Biotechnologie 2,04 % 6.600.000 548,09 Einbeck
Patrizia Immobilien AG Immobilien 3,04 % 76.323.533 817,34 Augsburg
Puma SE Sportartikel 1,63 % 15.082.464 437,06 Herzogenaurach
Rational AG Industrie 4,94 % 11.370.000 1.326,16 Landsberg am Lech
SAF-Holland S.A. Industrie 1,85 % 45.361.112 497,28 Luxemburg (Luxemburg)
Scout24 AG Online-Marktplätze 5,10 % 107.600.000 1.368,42 München
SGL Carbon SE Chemie 1,37 % 92.341.478 368,50 Wiesbaden
Sixt SE Autovermietung 2,21 % 31.146.830 593,21 Pullach
Stabilus S.A. Automobilzulieferer 3,55 % 20.723.256 953,27 Luxemburg
Takkt AG Versandhandel 2,29 % 65.610.331 613,57 Stuttgart
Tele Columbus AG Kabelnetzbetreiber 2,90 % 127.556.251 778,54 Berlin
TLG Immobilien AG Immobilien 4,19 % 67.432.326 1.124,18 Berlin
Vossloh AG Verkehrstechnik 1,71 % 13.325.290 458,83 Werdohl
VTG AG Logistik 1,01 % 28.756.219 272,27 Hamburg
Wacker Neuson SE Maschinenbau 1,39 % 70.140.000 373,35 München
WashTec AG Fahrzeugwaschanlagen 1,42 % 13.976.970 381,25 Augsburg
WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft (WCM AG) Immobilieninvestitionen und -beteiligungen 0,94 % 120.772.500 253,06 Frankfurt am Main
Wincor Nixdorf AG AG Informationstechnik       Paderborn
Wüstenrot & Württembergische AG Versicherungswesen, Finanzdienstleistungen 1,24 % 93.749.720 332,57 Stuttgart
ZEAL Network SE Online-Lotterien 1,02 % 8.385.088 274,42 London
Zooplus AG Haustierbedarf 2,61 % 6.995.182 699,76 München

Siehe auch

Kategorie:Unternehmen im SDAX

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.dax-indices.com/DE/index.aspx?pageID=4 Downloadseite der Deutschen Börse

Kategorien: Aktienindex (Deutschland) | Deutsche Börse AG

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/SDAX (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.