SAI KZ II - LinkFang.de





SAI KZ II


Bei dem Sportflugzeug SAI KZ II handelt es sich um einen zweisitzigen, einmotorigen Tiefdecker des dänischen Herstellers Skandinavisk Aero Industri. Der Erstflug fand am 11. Dezember 1937 statt. Die Maschine besitzt ein teilweise verkleidetes, festes Fahrwerk mit Sporn.

Es existieren drei Varianten dieser Baureihe:

KZ II Kupé

Diese zweisitzige Sportmaschine besaß einen Rumpf aus Stahlrohren, der mit Sperrholz und Stoff beplankt war. Der Tragflügel war aus Holz gefertigt und ebenfalls mit Sperrholz und Stoff beplankt. Insgesamt wurden 14 Stück in den Jahren 1937 bis 1940 hergestellt. Zum besseren Transport und zur Verringerung von Stellfläche konnten die Tragflügel an den Rumpf angeklappt werden. Die beiden Sitze befanden sich nebeneinander im Rumpf in einem geschlossenen Cockpit.

Von diesem Typ sind drei Maschinen erhalten geblieben. Eine davon befindet sich flugbereit im Dansk Veteranflysamling, Skjern, Dänemark.

Technische Daten KZ II Coupé:

  • Flügelspannweite: 10,50 m
  • Flügelfläche: 16,50 m²
  • Leergewicht: 460 kg
  • max. Startgewicht: 750 kg
  • Reisegeschwindigkeit: 175 km/h
  • Landegeschwindigkeit: 72 km/h
  • Dienstgipfelhöhe: 5.000 m
  • Antrieb: ein 90 PS Gipsy Minor/Cirrus Minor I, luftgekühlter 4-Zylinder-Reihenmotor

KZ II Sport

Die Sport-Variante der KZ II unterscheidet sich gegenüber der Kupé im Wesentlichen durch ihr offenes Cockpit mit den hintereinander liegenden Sitzen. Die geringere Stirnfläche ermöglicht zusammen mit dem stärkeren Motor eine bessere Leistung. Der Erstflug dieser Variante fand am 10. Oktober 1938 statt. Von diesem Typ wurden insgesamt 16 Maschinen gebaut. Es wurden jedoch durch die deutschen Besatzer alle Maschinen beschlagnahmt.

Technische Daten KZ II Sport:

  • Spannweite: 10,20 m
  • Flügelfläche: 15,00 m²
  • Leergewicht: 475 kg
  • max. Startgewicht: 725 kg
  • Reisegeschwindigkeit: 200 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
  • Landegeschwindigkeit: 72 km/h
  • Reichweite: 900 km
  • Dienstgipfelhöhe: 5.500 m
  • Antrieb: ein 105 PS (bei 2530 min−1) Hirth 504A, luftgekühlter 4-Zylinder-Reihenmotor

KZ II Træner

Der Trainer ist eine verstärkte Variante der KZ II Sport. Nach dem Zweiten Weltkrieg benötigte die dänische Luftwaffe schnell wieder ausgebildete Piloten, und so wurde eine Anzahl dieses Typs beschafft. Der Erstflug des Prototyps fand April 1946 statt. Es wurden 15 Maschinen bestellt, die bereits ab Herbst 1946 zur Pilotenausbildung eingesetzt wurden. Die Maschinen blieben bis 1955 im Dienst. Die noch flugklaren neun Maschinen wurden anschließend an Privat verkauft.

Technische Daten KZ II Trainer:

  • Spannweite: 10,20 m
  • Flügelfläche: 15,00 m²
  • Leergewicht: 550 kg
  • max. Startgewicht: 850 kg
  • Reisegeschwindigkeit: 190 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
  • Landegeschwindigkeit: 75 km/h
  • Reichweite: 650 km
  • Dienstgipfelhöhe: 5000 m
  • Antrieb: ein 145 PS Gipsy Major X, luftgekühlter Vierzylinder-Reihenmotor, 6,1 l Hubraum

Siehe auch: Liste von Flugzeugtypen

 Commons: SAI KZ II  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ziviler Flugzeugtyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/SAI KZ II (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.