Sørvágur - LinkFang.de





Sørvágur


Sørvágur
[ˈsœrvɔavʊr]

(Dänisch: Sørvåg)
Position
Einwohner (2009)
Rang
1.027
Kommune Sørvágs kommuna
Postleitzahl FO 380
Markatal 48
Grammatik
Dativ (in/aus ...)
Genitiv (nach ...)

í/úr Sørvági

Sørvágur [ˈsœrvɔavʊr] (dänischer Name: Sørvåg) ist ein Ort auf der Westseite der Insel Vágar, die zu den Färöern gehört.

Der Ort

Sørvágur liegt am inneren Ende des Sørvágsfjørður. Dieser Fjord wird auch als Einflugschneise für den angrenzenden Flughafen Vágar genutzt. Der Seehafen von Sørvágur hat neben seiner Bedeutung für die örtliche Fischereiindustrie eine wichtige Funktion im Fährverkehr mit der berühmten Insel Mykines. Das Hotel Vágar gehört ebenso zur Infrastruktur des Ortes, wie gute Einkaufsmöglichkeiten. Der Ort hat auch einen Fußballverein, den SÍ Sørvágur. In Sørvágur befindet sich darüber hinaus ein kleines Heimatmuseum, das Sørvágs Bygdarsavn.

Geschichte

Der Ort soll schon um das Jahr 1000 besiedelt gewesen sein. Allerdings wird angenommen, das der erste Siedlungshof aus der Landnahmezeit sich nicht im heutigen Ortskern befand, der nun zwischen den beiden Wasserläufen Kirkjuá und Stórá liegt, sondern westlich vom Kirkjuá, an einem Ort namens Úti undir Skorum. In den 1950er Jahren waren beim Neubau einer Schule entsprechende Siedlungsspuren gefunden worden.[1] Im späten Mittelalter gehörte das Land in und um Sørvágur dem norwegischen Adelsgeschlecht Benkenstock. Die Familie verkaufte jedoch um das Jahr 1665 das Land an den Dänen Severin Fohrman, der wiederum das Land an die lokale Bevölkerung weiterverkaufte. Auf diese Weise kam es dazu, dass fast das gesamte Land nicht wie andernorts auf den Färöern im Besitz des Königs war, sondern der örtlichen Bevölkerung gehörte. Allerdings war der Ort damals noch nicht sehr groß. Mitte des 16. Jahrhunderts gab es lediglich drei Bauernhöfe am Ort. Bei der ersten Volkszählung im Jahre 1801 wies Sørvágur 86 Einwohner und 19 Häuser auf. Doch 100 Jahre später, im Jahr 1901, zählte man bereits 436 Einwohner in 73 Häusern.[2] Während des Zweiten Weltkrieges waren circa 5000 Briten zeitweise in Sørvágur angesiedelt, die unter anderem beim Bau und Betrieb des benachbarten Flughafens beschäftigt waren. Im Jahr 1953 wurde in Sørvágur schließlich auf Initiative von Dánjal Niclasen hin die erste Fischfabrik auf den Färöern errichtet.

Die Gemeinde Sørvágur

Zur Kommune Sørvágur (färöisch: Sørvágs kommuna) gehören seit dem 1. Januar 2005 die Dörfer Bøur und Gásadalur und die Insel Mykines mit ihrem kleinen gleichnamigen Ort. Der vorgelagerte Holm Tindhólmur zählt ebenso hierzu, ist aber nicht permanent bewohnt.

Bekannte Persönlichkeiten

Bilder

Siehe auch

Literatur

Weblinks

 Commons: Sørvágur  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Í øldum og upphavi , von Sonni Jacobsen, olivant.fo (färöisch)
  2. Nakrar Hugleiðingar um Sørvág , olivant.fo (färöisch)

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sørvágur (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.