Sättigung (Wachstum) - LinkFang.de





Sättigung (Wachstum)


Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung.

Sättigung bezeichnet in den Wirtschaftswissenschaften den Sachverhalt, dass im eingeschwungenen Zustand die Ressourcen erschöpft sind. Das Kennzeichen einer eintretenden Sättigung ist die Annäherung der Wachstumsrate von einem positiven Wert gegen Null. Das gilt je nach Modellansatz beispielsweise für die Nachfrage wie für die Produktionskapazitäten.

Beim Erschöpfen der Nachfrage ist die Ausstattung mit einem Gut derart hoch, dass die Nachfrage nur noch durch Ersatzbedarf bestimmt wird. Beim Erschöpfen der Ressourcen ist keine Kapazität mehr vorhanden, um den Ausstoß zu steigern.

Die grundlegende Funktionalität wird in letzter Abstraktion durch die logistische Funktion beschrieben. Das Überlagern mehrerer solcher Funktionen führt beispielsweise auf den Hype-Zyklus, in dem sich die Euphorie erschöpft und die Nachfrage erlahmt.

Gesamtwirtschaftliche Sättigung

Es könnte in letzter Konsequenz theoretisch auch eine gesamtwirtschaftliche Sättigung geben, die sich darin äußert, dass die Konsumenten ihr Einkommen - weil keine attraktiven Güter und Dienstleistungen angeboten werden - nicht ausgeben, sondern sparen. Tatsächlich führt in realen Systemen die Überlagerung von Sättigungsprozessen lediglich zu Verschiebungen des Ressourceneinsatzes.

Für eine gesamtwirtschaftliche Sättigung gibt es keine empirischen Belege. Jedenfalls steigt in keinem Land langfristig die Sparquote, was ein Hinweis auf dieses Phänomen wäre. So kann es keine Sättigung geben, solange die Zahl der Nachfrager wächst oder auch nur, solange die Nachfrager wechseln.

Siehe auch


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Sättigung (Wachstum) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.