Ruppertshütten - LinkFang.de





Ruppertshütten


Ruppertshütten
Höhe: 340 m
Fläche: 4,29 km²
Einwohner: 770 (1. Jun. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 179 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Vorwahl: 09355

Ruppertshütten ist ein Stadtteil von Lohr am Main und hat auf einem Gebiet von 429 Hektar rund 800 Einwohner. Die Gemarkung ist die nördlichste von Lohr am Main und eine vom Ruppertshüttener Forst umgebene Exklave.

Geographie

Der Ort liegt im bayerischen, unterfränkischen Teil des Spessarts im von Wald umgebenen Sindersbachtal.

Zu Ruppertshütten gehört auch die 3 km nördlich direkt an der heutigen bayrisch-hessischen Grenze gelegene ehemalige Zollstation, später Forsthaus und jetzige Waldgaststättenanlage Bayrische Schanz. Hier trafen einst die Grenzen zwischen Kurmainz, der Grafschaft Rieneck und der Grafschaft Hanau aufeinander. Die Bayrische Schanz liegt wie Ruppertshütten an der Kreisstraße MSP 19. Außerdem erreicht sie ein Wanderweg von Ruppertshütten über die Kultur- und Streuobstwiesenlandschaft am Märzenrück (500 m); von der Höhe geht es noch 2,6 km über den alten Handelsweg Birkenhainer Straße.

Nach Gemünden am Main sind es von Ruppertshütten ostsüdöstlich etwa 13 km und nach Frammersbach im Westen und Partenstein im Südwesten ca. 4 km Luftlinie.

Geschichte

Der Ort entstand im 16. Jahrhundert aus einer Glasmachersiedlung. Das Glasmuseum Wertheim beherbergt wenige Waldglas-Scherben aus der Glashütte (um 1700). Ein weiteres historisches Dokument dieser Zeit ist ein Sandsteinkreuz mit der Inschrift „Lorentz Wentzel 1671 Glasmacher“. Ein Fadenglas ist auf dem Kreuz abgebildet, das von einem Grab in Ruppertshütten stammt, heute aber im Spessartmuseum von Lohr aufbewahrt wird.

Seine erste urkundliche Erwähnung findet sich 1502. Nach dem Aussterben des Grafengeschlechts von Rieneck fiel der Ort 1559 an Kurmainz.

Die Glashütte arbeitete bis ins 18. Jahrhundert. Das 19. Jahrhundert war von Verarmung geprägt, weil die Landwirtschaft die Bevölkerung nicht ernähren konnte.

Im Jahr 1862 wurde das Bezirksamt Lohr am Main gebildet, auf dessen Verwaltungsgebiet Ruppertshütten lag. 1939 wurde wie überall im Deutschen Reich die Bezeichnung Landkreis eingeführt. Ruppertshütten war nun eine der 26 Gemeinden im Landkreis Lohr am Main (späteres Kfz-Kennzeichen LOH). Mit Auflösung des Landkreises Lohr im Jahr 1972 kam Ruppertshütten in den neu gebildeten Landkreis Main-Spessart (späteres Kfz-Kennzeichen MSP).

Der Ort wurde am 1. Januar 1972 im Zuge der Gebietsreform nach Lohr eingemeindet.[2] Zum Stadtzentrum von Lohr gibt es innerhalb des Gemeindegebiets nur eine öffentliche, unasphaltierte Straße über das Katharinenbild zur Roten Mühle zwischen Partenstein und Lohr an der B 276.

Sehenswertes

Die Kirche von Ruppertshütten wurde 1874 in neugotischem Stil errichtet und ist dem Hl. Wendelin geweiht. Die alte Kirche, errichtet während der Gegenreformation auf Initiative des Kapuzinerpaters Martin von Cochem (1634–1712), wurde aufgrund von wiederkehrenden Hochwasserschäden zu einem Wohnhaus umgestaltet. 2001 fand man Pläne von deren ursprünglichem Aussehen.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ruppertshütten. Lohr am Main, abgerufen am 7. Mai 2016.
  2. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 514.
  3. Neue Kirche: Martin von Cochem – Gründer der Ruppertshüttener Kirche. Abgerufen am 7. Mai 2015.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ruppertshütten (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.