Rulle - LinkFang.de





Rulle


Dieser Artikel befasst sich mit dem Ort Rulle der Gemeinde Wallenhorst in Niedersachsen. Für weitere Bedeutungen siehe Rulle (Begriffsklärung).

Rulle ist ein Dorf und Ortsteil im Osten der Gemeinde Wallenhorst im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen. Das Dorf liegt circa drei Kilometer östlich des Gemeindezentrums und sechs Kilometer nördlich des Zentrums der Großstadt Osnabrück. Mit 4862 Einwohnern (30. April 2014) ist Rulle der zweitkleinste Ortsteil der Gemeinde.[1]

Geschichte

Ältestes Zeugnis menschlicher Besiedlung sind die im Osten gelegenen Helmichsteine, ein Großsteingrab der Megalithkultur. Bei Ausgrabungen wurden Scherben von Trichterbechern und ein Flachbeil aus Feuerstein gefunden. Die Helmichsteine sind Teil der Straße der Megalithkultur. Südöstlich von Rulle liegt die Wittekindsburg. Sie war eine frühmittelalterliche Befestigungsanlage aus der Zeit der Sachsenkriege. Bereits um 1100 bestand auf dem Meierhof des Tecklenburger Ministerialen Konrad von Lingen, den dieser 1233 an den Orden der Zisterzienserinnen verkaufte, eine Eigenkirche, die Ulrich von Augsburg geweiht war. Die Zisterzienserinnenabtei, das Kloster Rulle, bestand von 1246 bis 1803. Am 4. November 1347 ereignete sich das Blutwunder von Rulle, das eine bis in die Gegenwart bestehende Wallfahrtstradition begründete.

Am 1. Juli 1972 wurde Rulle in die Gemeinde Wallenhorst eingegliedert.[2]

Einwohnerentwicklung

Wohnbevölkerung der Gemeinde Rulle mit Gebietsstand vom 27. Mai 1970[3]:

Datum Einwohner
17. Mai 1939 1904
13. September 1950 2688
6. Juni 1961 2989
27. Mai 1970 3449
31. Dezember 2010 4864
31. Dezember 2011 4887
31. Dezember 2012  ????
31. Dezember 2013 4745
30. April 2014 4862

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten sind neben den Helmichsteinen und der Ruine der Wittekindsburg die Pfarrkirche St. Johannes, die in jedem Jahr von etwa 50.000 Gläubigen besucht wird.[4] Das ehemalige Kloster Rulle wird heute zum Teil als Jugendbildungszentrum Haus Maria Frieden[5] genutzt. Im Nettetal vereinen sich der Lechtinger Bach und die Ruller Flut zur Nette, die in die Hase mündet. An der Nette liegt auf dem Gebiet von Rulle Knollmeyers Mühle.

Vereine und Institutionen

Freiwillige Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr in Rulle wurde am 19. Januar 1930 gegründet[6]. Seit der Gebietsreform im Jahr 1972 ist sie als Stützpunktfeuerwehr Teil der Freiwilligen Feuerwehr Wallenhorst. Die Ruller Feuerwehr sorgt für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe. Sie verfügt zurzeit über zwei Löschfahrzeuge und ein Mannschaftstransportfahrzeug, welche im Feuerwehrhaus am St. Bernhardsweg in Bereitschaft stehen.

Kolping Rulle

Die Kolpingsfamilie ist ein katholischer Sozialverband, welcher bereits seit 1925 besteht. Seine Ideale gehen auf Adolph Kolping zurück. Das Kolpinghaus an der Poststraße ist nicht nur Vereinsheim, sondern viel mehr Begegnungsort für die Ruller Bürger bei verschiedensten öffentlichen Veranstaltungen.[7]

Schützenverein

Der Schützenverein Rulle [8] besteht bereits seit dem Jahr 1899. Nachdem er im Jahr 2011 umgezogen ist, trifft sich das Ruller Schützenvolk im neu eingerichteten Schützenhaus am Ostenort. Dort steht eine moderne Laser-Schießanlage zur Verfügung.

Bläserchor Rulle

Das Blasorchester aus Rulle wurde 1921 gegründet und probt wöchentlich in seinem Vereinslokal. Derzeit 40 Frauen und Männer im Alter von 14-73 Jahren spielen Flöten-Klarinetten, Saxophone, hohes Blech, tiefes Blech oder Schlagwerk[9].

Blau-Weiße-Garde Rulle

Die Karnevalsgesellschaft Blau-Weiße-Garde Rulle existiert seit 1972. Sie nimmt jährlich am Ossensamstagsumzug durch die Osnabrücker Innenstadt teil. Außerdem veranstaltet der Verein in jedem Jahr verschiedene Sitzungen, auf denen seine Tanzabteilungen zeigen, was sie drauf haben.

Pfadfinder Rulle: Stamm Maximilian Kolbe

Der Pfadfinderstamm Maximilian Kolbe wurde im Jahr 1977 gegründet und ist einer der größten Pfadfinderstämme in der Diözese Osnabrück. Neben wöchentlichen Gruppenstunden für Kinder und Jugendliche organisieren die Pfadfinder Rulle das Osterfeuer an der Kirche, das Friedenslicht aus Bethlehem und die Tannenbaumaktion, bei der im Januar die Ruller Tannenbäume für einen guten Zweck eingesammelt werden. Das jährliche Highlight des Vereins ist das Pfingstzeltlager.

Persönlichkeiten

Der Medienjournalist Stefan Niggemeier wuchs in Rulle auf.

Der Lehrer, Küster und Kirchenlieddichter Rudolph Nagell († 16. März 1700), der in dem früheren Wallfahrtsort Lünen lebte, wirkte und starb, stammte aus Rulle.

Nahverkehr

Mit der Buslinie 541, die täglich fährt und in der Regel einen 30-Minuten-Takt hat, ist Rulle an den öffentlichen Personennahverkehr nach Osnabrück angebunden. Die Linie 541 fährt von Rulle (Apotheke) über Osnabrück-Haste (St. Angela und Bramstraße) durch die Osnabrücker Innenstadt (Altstadtbahnhof Hasetor, Theater und Dom, Neumarkt) weiter bis Osnabrück-Düstrup. Außerdem gibt es weitere einzelne Verbindungen mit den Linien 511, 585, 586 nach Osnabrück, Wallenhorst, Icker und Evinghausen. Die Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück PlaNOS hat die Absicht, zum Jahr 2015 die Buslinie am Osnabrücker Stadtrand zu unterbrechen im Zusammenhang mit O-Bus-Planungen und zu den meisten Tageszeiten einen zusätzlichen Umstieg in Osnabrück-Haste einzuführen. Viele Rulleraner haben gegen diesen zusätzlichen Bus-Umstieg Unterschriften gesammelt, weil sie die umstiegsfreien direkten Busverbindungen in die Osnabrücker Innenstadt behalten wollen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Einwohnerzahlen der Gemeinde Wallenhorst
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 258.
  3. Niedersächsisches Landesverwaltungsamt (Hrsg.): Gemeindestatistik Niedersachsen 1970. Teil 2: Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Heft 5: Regierungsbezirk Osnabrück, Hannover 1973, S. 138.
  4. Wallfahrtskirche St. Johannes
  5. Internetauftritt des Hauses Maria Frieden
  6. Internetauftritt der Feuerwehr Rulle
  7. Internetauftritt der Kolpingfamilie Rulle
  8. Facebookseite des Schützenverein Rulle 1899 e.V.
  9. Internetauftritt des Bläserchor Rulle

Kategorien: Ort im Landkreis Osnabrück | Katholischer Wallfahrtsort in Niedersachsen | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Osnabrück) | Wallenhorst

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rulle (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.