Rudolf von Drachenfels - LinkFang.de





Rudolf von Drachenfels


Rudolf von Drachenfels, auch Rudolph von Drachenfels (* 4. Juni 1582 in Markvippach; † 1. Februar 1656) war ein deutscher Hofmarschall und weimarischer Rat[1][2] und Gelegenheitsdichter.

Leben

Drachenfels war der Sohn von Hauptmann zu Mittau und Dobeln im Kurland, Philipp von Drachenfels, und seiner Ehefrau Euphemia von Rosen.[1] Er begleitete die Prinzen Johann Ernst den Jüngeren von Sachsen-Weimar und Friedrich von Sachsen-Weimar als Hof- und Kammerjunker am 7. Juni 1608 zu deren Studium an die Universität Jena. Seine eigene Immatrikulation wurde dort am 1. September 1608 verzeichnet. Später, mit 31 Jahren, musste Drachenfels mit Johann Ernst dem Jüngeren 1613 zu dessen einjähriger Cavalierstour durch Frankreich, Großbritannien und die Niederlande aufbrechen. Nach der Rückkehr lebte Drachenfels am Weimarer Hof als Kammerjunker.

Als solcher heiratete er 1618 Susanna Sybilla von Werthern. Mit ihr hatte er zwei Söhne, Wolf Friedrich von Drachenfels und Ernst Wilhelm von Drachenfels [3], sowie eine Tochter, Sophia († 1645).[1] Im August 1639 war Drachenfels als Gesandter bei Herzog Johann Ernst von Sachsen-Weimar. Anlässlich dieser Mission schlug ihn Diederich von dem Werder als Mitglied für die Fruchtbringende Gesellschaft vor und Drachenfels wurde unter dem Namen der Stoßende aufgenommen.[4]

Im Köthener Gesellschaftsbuch der Fruchtbringenden Gesellschaft wurde Rudolf von Drachenfels mit der Nr. 344 verzeichnet.[5] Hier findet sich auch seine Devise die Galle oben aus. Als Emblem wurden ihm Erdnüsse <Lathyrus tuberosus (L.)> zugedacht.

Anlässlich seiner Initiation verfasste Drachenfels folgendes Reimgesetz:

"Die Erdnüss' oben auß die galle richtig stossen,
Wan man bereitet sie Zur arzteney genoßen.
Ich Stossend' heiß' daher: Deß Zornes galle soll
Man stossen auß, doch sich in acht mit nehmen wohl
Daß sünde nicht gescheh' in wortten vnd gebehrden
Vnd lasterhaffte werck' in Vnß Verübet werden:
Zu nutzen dem' allein die frucht gedeyen wirdt
Den Gottes guter Geist Zur lieb' hatt angeführt.

In den Jahren 1647 bis 1655 bekleidete Drachenfels am Hof zu Weimar das Amt eines Hofmarschalls und Rats. Ein Jahr später starb er im Alter von 74 Jahren.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Archiv für deutsche Adelsgeschichte, Genealogie, Heraldik und Sphragistik: Vierteljahrsschrift, Band 2, Rauh, 1865, S. 291 eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  2. Zeitschrift, Band 11;Band 19;Verein für Thüringische Geschichte und Altertumskunde, G. Fischer, 1899 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  3. Zeitschrift, Band 11;Band 19, Verein für Thüringische Geschichte und Altertumskunde, G. Fischer, 1899, S. 428 eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  4. Der Fruchtbringenden Gesellschaft ältester Ertzschrein: Briefe, S. 494 eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  5. Martin Bircher: Im Garten der Palme. Katalog einer Sammlung von Dokumenten zur Wirksamkeit der Fruchtbringenden Gesellschaft, Harrassowitz Verlag, 1998, S. 378 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)


Kategorien: Geboren 1582 | Gestorben 1656 | Person (Weimar) | Deutscher | Fruchtbringende Gesellschaft | Mann | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf von Drachenfels (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.