Rudolf Zedi - LinkFang.de





Rudolf Zedi


Rudolf Zedi
Spielerinformationen
Geburtstag 31. August 1974
Geburtsort EssenDeutschland
Größe 189 cm
Position Abwehr, defensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
VfB Essen-Nord
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1994
1994–1996
1996–2002
2002–2003
2003–2005
2005–2006
2006–2009
2009–2010
2010–2012
Rot-Weiss Essen
Schwarz-Weiß Essen
Fortuna Düsseldorf
Chemnitzer FC
FC Rot-Weiß Erfurt
VfR Aalen
Kickers Emden
SC Paderborn 07
FC Rot-Weiß Erfurt
6 0(0)

113 (10)
33 0(1)
58 0(2)
24 0(0)
103 (16)
17 0(0)
74 0(9)
Stationen als Trainer
2012–2013
2014–
FC Rot-Weiß Erfurt (Co-Trainer)
Kickers Emden (Cheftrainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2011/12

Rudolf „Rudi“ Zedi (* 31. August 1974 in Essen) ist ein deutscher Fußballtrainer, der bis 2012 als Spieler aktiv war.

Karriere

als Spieler

In der Jugend spielte Zedi für den VfB Essen-Nord und Rot-Weiss Essen. In der Zweitligamannschaft von RWE kam er am 11. Juni 1994 zu seinem ersten Profieinsatz, der auch sein einziger im Trikot des Vereins bleiben sollte. Das Team stieg 1994 ab und er ging zu Schwarz-Weiß Essen.

1996 wechselte er zum damaligen Erstligisten Fortuna Düsseldorf, wo er anfangs in der Profimannschaft nicht zum Einsatz kam. Nach elf Einsätzen in der Zweitligasaison 1998/99 konnte er sich in der darauffolgenden Spielzeit in der Regionalliga West/Südwest erstmals einen Stammplatz bei den Düsseldorfern erkämpfen. Ab 2000 trat er mit seiner Mannschaft in der Staffel Nord an. Nach dem Abstieg von Fortuna Düsseldorf aus der Regionalliga verließ er den Verein und stand in der Saison 2002/03 beim Chemnitzer FC unter Vertrag. Anschließend wechselte er für zwei Jahre zu Rot-Weiß Erfurt. Als Stammspieler in der Abwehr hatte er im ersten Jahr großen Anteil am Aufstieg in die zweite Bundesliga, aber bereits nach einem Jahr folgte der Wiederabstieg. Nach einer Saison beim VfR Aalen spielte Zedi für Kickers Emden, bei denen er auch das Amt des Kapitäns bekleidete. Mit den Ostfriesen qualifizierte er sich 2008 für die neue eingleisige 3. Liga. In den drei Jahren im Norden spielte er in jeder Saison mindestens 30 Partien und war mit insgesamt 13 Toren für einen Defensivspieler recht erfolgreich.

Zur Saison 2009/10 wechselte Zedi zum Zweitligisten SC Paderborn 07 und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011. Dort kam er aber meist nur noch als Einwechselspieler zum Einsatz und löste deshalb den Vertrag Ende Mai 2010 vorzeitig auf, um zum FC Rot-Weiß Erfurt zurückzukehren.[1] Nach zwei erfolgreichen Jahren, in denen er jeweils 37 der 38 Saisonspiele absolvierte, bestritt er am 5. Mai 2012 sein letztes Spiel als aktiver Fußballer.

als Trainer

Er wurde anschließend von Rot-Weiß Erfurt vertraglich weiter an den Verein gebunden.[2] Er teilte sich die Position des Co-Trainers bis Juni 2013 mit Henri Fuchs, der wegen seiner parallelen Ausbildung zum Fußballlehrer an der Sporthochschule Köln zeitweise abwesend ist[3]. Seit Juni 2014 ist er DFB A-Lizenz Inhaber und ist seit Juli 2014 sportlicher Leiter beim BSV Kickers Emden. Seit November 2014 arbeitet er dort ebenfalls als Cheftrainer.

Statistik

Liga Spiele (Tore)
2. Bundesliga 061 0(1)
3. Liga 111 (15)
Regionalligen 224 (18)

(Stand: Saisonende 2011/12)

Privates

Seine Eltern sind Angehörige der ungarischen Minderheit Serbiens. Sein Zwillingsbruder Kristian war ebenfalls Fußballprofi. Er ist Vater einer Tochter.

Erfolge

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2004 mit Rot-Weiß Erfurt

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Focus : "Rot-Weiß Erfurt holt Zedi zurück"
  2. Thüringer Allgemeine : "Rudi Zedi bleibt Rot-Weiß Erfurt nach Saisonende erhalten"
  3. liga3 online : "Rudolf Zedi wechselt in das Erfurter Trainerteam", 16. Mai 2012


Kategorien: Sportler (Essen) | Geboren 1974 | Fußballspieler (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf Zedi (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.