Rosine De Dijn - LinkFang.de





Rosine De Dijn


Rosine De Dijn (* 1941 in Flandern) ist eine belgische Journalistin und Schriftstellerin.

Leben

De Dijn wuchs in Antwerpen auf und lebt seit 1966 im Rheinland in der Nähe von Köln als freie Journalistin. Sie machte sich einen Namen, in dem sie zahlreiche Beiträge für verschiedene flämische Zeitungen, deutsche Zeitschriften und den belgischen Rundfunk verfasste sowie einige Bücher schrieb. Ihr Sohn Jan Henne De Dijn leitete die Hamburg Media School bis Ende 2006 und arbeitet heute als Fernsehproduzent.

Werke

  • Belgien: eine sinnliche Verführung; Fotograf Helmut Claus, Grenz-Echo Verlag 1988
  • Die Unfähigkeit: Bilanz einer Liebesbeziehung; Textüberarb. Astrid Wirtz, S. Fischer Verlag 1988
  • Der Scholteshof in Flandern: kulinarische Lebenskunst im Wechsel der Jahreszeiten; Econ Verlag 1990
  • Vom Mythos der kulinarischen Freuden: mit historischen Rezepten der heutigen Zeit angepaßt; Fotograf Siegfried Himmer, Red. Carola Reich, Ceres Verlag 1991
  • Belgien: bunte Widersprüche und verbindende Lebensfreude; Fotograf Siegfried Himmer, GEV 1992
  • Die Macht der Musen: Geschichten und Rezepte berühmter Paare; Ill. Walter Hanel, Ceres Verlag 1992
  • Antwerpen, Mechelen und Lier: die Schönen von Brabant; Fotograf Siegfried Himmer, Red.Mitarb. Susanne George, Bastei Lübbe Verlag 1992
  • Flandern: Schatzkammer des Abendlandes; Fotograf Siegfried Himmer, GEV 1993
  • Die Flucht der Yudka Kalman: 1941–1950; Deutsche Verlags-Anstalt 1994
  • Köln in Sack und Asche: Bräuche und Speisen in der Fastenzeit; Fotograf Joseph Mick, Bastei Lübbe 1994
  • Lust auf Löffel: Roger Souvereyns im flandrischen Scholteshof; Fotograf Siegfried Himmer, GEV 1995
  • Belgien: Märkte, Menschen, Milieu; Fotograf Siegfried Himmer, GEV 1999
  • Des Kaisers Frauen: eine Reise mit Karl V. über Flandern und Deutschland bis in die Estremadura; Vorwort Ferdinand Seibt, DVA 1999
  • Liebe, Last und Leidenschaft: Frauen im Leben von Rubens; DVA 2002
  • Bauernhöfe, Bauernstand: landauf, landab in Belgien; Fotograf Siegfried Himmer, GEV 2003
  • Unverwechselbares Osnabrück; Fotograf Peter Franke & Bertram Kober, Hsg. Verkehrsverein Stadt und Land Osnabrück e.V. 2004
  • Du darfst nie sagen, daß du Rachmil heißt: die Geschichte von Laja Menen und ihrem Sohn Rudi; DVA 2005
  • Das Schicksalsschiff: Rio de Janeiro-Lissabon-New York 1942; DVA 2009
  • Deutsche unter Belgiern: grenzüberschreitende Erfahrungen in Ostbelgien, Wallonien und Flandern; Fotograf Willi Filz, GEV 2011

Weblinks


Kategorien: Literatur (Flandern) | Geboren 1941 | Journalist (Deutschland) | Belgier | Frau | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Rosine De Dijn (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.